Nach der Feiertags-Völlerei: Diese Lebensmittel solltest du jetzt essen!

Du hast über die Feiertage kulinarisch ein wenig über die Strenge geschlagen? Mit diesen Lebensmitteln kannst du die Völlerei ausgleichen!

Über die Feiertage genehmigen sich wohl die meisten Menschen ein bisschen zu viel Salz, Zucker und Alkohol. Du fühlst dich angesprochen? Dann haben wir die richtigen Lebensmittel, die das Gelage der letzten Tage ausgleichen sollen.

So unterscheiden sich die verschiedenen Melonensorten

Zu viel Salz über die Feiertage?

Hierzulande wird im Grunde nicht nur über die Feiertage, sondern eigentlich im gesamten Jahr zu viel Salz gegessen. Im Schnitt kommen die Menschen in Deutschland auf 9,5 Gramm Salz pro Tag, was das Risiko für Bluthochdruck und Schlaganfälle in die Höhe schnellen lässt. Du hast zu viel Salz gegessen? Dann setze in den kommenden Tagen auf Lebensmittel, die viel Wasser enthalten, wie z.B. Gurken, Tomaten, Eisbergsalat, Feldsalat, Zucchini, Blumenkohl, Spinat, Wassermelone und Auberginen. Und zusätzlich immer schön Wasser trinken!

Zucker-Overload?

Es gibt wohl kaum eine Zeit im Jahr, in der wir so viel Zucker konsumieren wie zur Adventszeit. Das schadet nicht nur deiner Figur und deinen Zähnen, sondern auch deiner Gesundheit. Nur gut, dass du deinem Körper nun etwas Gutes tun kannst, um den Schoki-Overload auszugleichen. Zu diesen Lebensmitteln solltest du jetzt greifen: Wasser mit Ingwer, Zitrone oder Minze, Gemüse und Obst. Achte dabei jedoch auch auf den Fruktosegehalt der jeweiligen Früchte!

Frau isst Donuts

Lies auch

Wie bitte?! Diese Frucht enthält genauso viel Zucker wie zwei Donuts

Zu tief ins Glas geschaut?

Gegen ein Feierabendbier ab und zu ist nichts einzuwenden – über Weihnachten und Silvester ist es dabei aber vermutlich nicht immer geblieben. Wer auch zu tief ins Glas geschaut hat, sollte ab sofort auf basische Lebensmittel setzen, die gegen die Übersäuerung des Körpers wirken. Avocados, Beeren, Feigen, Orangen, Artischocken, Karotten, Rote Bete und Mangold sind nur ein paar Beispiel-Lebensmittel. Für all diejenigen, die ihren Organismus einmal gründlich reinigen wollen, empfiehlt sich eine Basenfasten-Kur.

Basenfasten: Großputz für den Organismus

Lies auch

Basenfasten – wie geht das eigentlich?
jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.