7 Lebensmittel, die Cellulite begünstigen

Wusstet ihr, dass bestimmte Lebensmittel Cellulite fördern? Wir zeigen euch 7 Lebensmittel, die unschöne Orangenhaut begünstigen. Und Produkte, die dagegen helfen.

Hüttenkäse

Hüttenkäse ist zwar unfassbar lecker und obendrein kalorien- und fettarm, für eure Oberschenkel ist er dennoch der Feind. Der vermeintlich gesunde Cottage Cheese enthält nämlich überdurchschnittlich viel Natrium, was die Fetteinlagerungen begünstigt und das Bindegewebe schwächt. Konkret gesagt: ein Becher enthält 700 Milligramm Natrium, über ein Drittel der empfohlenen Tagesration. Hallo Cellulite!

Pizza

Alle Pizza-Fans müssen jetzt stark sein: Ja, auch der italienische Klassiker begünstigt die nervigen Dellen an den Oberschenkeln. Grund dafür: Pizza ist fettig, salzig und überdies meist mit einer Menge Weißmehl gemacht. Die Kombination sorgt dafür, dass euer Körper schlecht durchblutet ist. Und eine schlechte Durchblutung begünstigt wiederum Orangenhaut.

Pizza

Sojasoße

Sojasoße ist insbesondere bei asiatischen Gerichten unverzichtbar, eurer Figur zuliebe solltet ihr jedoch lieber darauf verzichten. Denn die braune Soße ist quasi der Inbegriff für Salz. Und Salz bindet Wasser, was zu Wassereinlagerungen im Körper führen kann. Die Gefahr für Cellulite steigt!

Sojasoße

Weißbrot

Wie oben bereits erwähnt, sorgt Weißmehl für eine schlechte Durchblutung eures Körpers. Doch damit nicht genug: Brötchen, Weißbrot und Baguette werden vom Körper direkt in Zucker und danach in Fett umgewandelt. Dieses Fett speichert sich bevorzugt in Fettzellen an den Oberschenkeln ab.

Weißbrot

Limonade

Cola und Limonade solltet ihr aus einem triftigen Grund von eurem Ernährungsplan streichen: Sie enthalten einfach zu viel Zucker und künstliche Süßstoffe. Beides ruiniert die Spannkraft der Haut und der Zellen. Also: Finger weg und besser zum Wasserglas greifen! Wasser kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an.

Limonade

Chips

Chips schlagen in dieselbe Kerbe wie Pizza. Der Lieblingssnack vor dem Fernseher besitzt eine Menge Salz und ungesättigte Fette, die nicht nur euren Abnehm-Wunsch torpedieren, sondern auch unschöne Dellen an Po und Beinen hervorrufen.

Chips

Fertiggerichte

Fertiggerichte sind günstig und einfach praktisch, leider aber nicht gut für eure Figur. Künstliche Zusatzstoffe, Salz und Zucker sorgen für den Geschmack - und für Wasser- und Fettablagerungen im Körper. Cellulite bekämpfen geht anders.

Fertiggerichte

Produkte, die gegen Cellulite helfen sollen

jg
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.