5 Food-Tipps für extraschöne Haut

Gerade im Herbst und Winter benötigt die Haut eine Extra-Dosis Feuchtigkeit. Und die bekommt ihr nicht nur durch Cremes, sondern auch über die richtigen Lebensmittel.

Grünzeug gibt den Vitamin-Kick

Grüne Gemüsesorten wie Spinat, Blattsalat, Rucola, Brokkoli oder Artischocken geben dir einen großen Vitamin-Kick für den Tag – und bieten quasi jeden Mikronährstoff, den dein Körper braucht. Generell hat sich Grünzeug als Mittel im Kampf gegen Diabetes, Arthritis oder hohes Cholesterin bewährt. Die große Menge an Antioxidationsmitteln ist zudem besonders wichtig für gesunde und schöne Haut. Vitamin A, B und E spielen hierbei eine große Rolle: Sie fördern den Stoffwechsel, stärken die Zellmembran und lassen die Haut weich und glatt erscheinen. Insbesondere das fettlösliche Vitamin A ist aus diesem Grund auch Bestandteil vieler Gesichtspflegeprodukte.

Lecker! 6 Alternativen zu den normalen Weizennudeln

Früchte als Beauty-Superfood

Früchte beinhalten eine Menge Zucker, doch diese Form von Fruchtzucker ist nicht schädlich für unseren Körper. Im Gegenteil! Fructose hilft deinem Körper in vielfacher Weise – es füllt deinen Magen, hält dein Energielevel stabil und unterstützt die Verdauung. Und wusstest du, das Vitamin C Pigment- und Altersflecken mindern kann? Das stimmt tatsächlich, da es das Enzym Tyrosinase hemmt, welches wiederum für besagte Flecken verantwortlich ist. Außerdem kurbelt das wertvolle Vitamin die Kollagenproduktion und den Stoffwechsel an – was wiederum dem Teint zugutekommt. Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, sollte am besten zu Zitrusfrüchten, Kiwis oder Blaubeeren greifen. Eventuell auch als tolle Alternative zu Süßigkeiten?

Die richtigen Fette nutzen

Das kleine Wörtchen "Fett" löst in uns Assoziationen wie "dick" und "ungesund" aus. Tatsächlich sind manche Fette allerdings gut für die Gesundheit – insbesondere für deine Haut. Gemeint sind sie sogenannten essenziellen Fettsäuren, auch bekannt unter Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Lein- und Rapsöl enthalten sind, werden in Hautfette umgewandelt. Und die halten die Haut schön geschmeidig und beugen Falten vor. Zweitere, auch bekannt als Linolsäure, ist unter anderem in Sonnenblumenöl und Pflanzenölen wie Maiskeimöl und Distelöl enthalten. Beide essenziellen Fettsäuren haben eines gemeinsam: Wer grundsätzlich darauf verzichtet, wird früher oder später mit trockener und entzündlicher Haut zu kämpfen haben.

Fermentierte Lebensmittel für die Hautflora

Fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Sauerteigbrot oder Sojajoghurt liefern uns Vitamine, Mineralstoffe und lebendige Bakterienkulturen. Letztere sind besonders sinnvoll für eine gesunde Darmflora sowie die Stärkung der Abwehrkräfte. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Hautflora aus, von der bekanntlich ja der Zustand der Haut abhängt.

Schöne Haut dank Gewürzen?

Hättest du’s gewusst? Gewürze haben eine tolle Wirkung auf die Haut. Sie sind durchblutungsfördernd, vitaminreich und vollgepackt mit Antioxidantien und Mineralien. Besonders gut geeignet: Kurkuma! Die sogenannte Gelbwurzel stammt aus dem südasiatischen Raum und wirkt als wahre Vitaminkur für die Zellen. Das indische Gewürz hilft bei der Reinigung und Pflege der Haut und sorgt für Geschmeidigkeit. Und das Beste daran: Es unterstützt die natürliche Flora, die unsere Haut vor gefährlichen Mikroben schützt.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.