Diese Lebensmittel helfen eurem Sex auf die Sprünge

Dass Obst und Gemüse an sich gut sind, wissen wir. Aber mehr noch! Sie sollen auch für größeren Spaß im Bett sorgen.

Studie: Was hilft gegen Erektionsstörungen?

Wenn ein Mann Erektionsstörungen hat, leidet oft die ganze Beziehung darunter. Für solche Fälle gibt es zwar medikamentöse Hilfsmittel, doch die haben oft Nebenwirkungen – und sind relativ teuer. Wie eine Studie jetzt ermittelt hat, gibt es einen einfachen und günstigeren Weg, wieder mehr Freude im Bett zu haben.

Etwa vier Jahre haben Wissenschaftler der "University of East Anglia" und der "Harvard University" rund 50.000 Männer beobachtet und etwas Bahnbrechendes herausgefunden: Wer die Gefahr einer Erektionsstörung minimieren möchte, sollte auf Pflanzenstoffe – auch Flavonoide genannt – setzen.

Doch in welchen Lebensmitteln sind diese Stoffe enthalten?

Diese Morgenroutinen helfen dir beim Abnehmen

Diese Lebensmittel verbessern das Sexleben

Besonders viele Pflanzenstoffe stecken in Früchten wie Heidelbeeren, Brombeeren, Äpfel, Birnen, Kirschen, Zitrusfrüchte und schwarze Johannisbeeren. Diese sollten Männer laut Studie am besten mehrfach in der Woche essen, damit das Sexleben wieder Aufwind bekommen kann.

Doch auch Rettich, Gemüse, Kräuter, Tee und Wein sollen den positiven Effekt verstärken. In Kombination mit Sport gehört die erektile Dysfunktion vielleicht bald der Vergangenheit an.

Aphrodisiaka für die Frau

Frauen können von aphrodisierenden Lebensmittel profitieren. Besonders sinnlich wirken folgende Zutaten:

Erdbeeren, Schokolade, Vanille, Chili, Ingwer, Spargel, Feigen, Austern, Venusmuscheln, Kaviar, Granatapfel und Safran. Safran ist überhaupt eine praktische Anschaffung, denn schon ein Hauch davon im Essen soll ausreichen, damit Frauen stimuliert werden!

jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.