Chiasamen - perfekte Sattmacher

Pflanzen, Nüsse, Beeren - ständig taucht ein neues Superfood auf, das supergesund sein soll. Zum Beispiel Chiasamen, die sollen beim Abnehmen helfen.

Worum geht's? Für die alten Maya waren Chiasamen Grundnahrungsmittel und Heilmittel in einem. Denn die Körner sind kalziumreich, liefern viele Ballaststoffe, wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Aminosäuren, die Bausteine für Eiweiß. Eiweiß ist bekanntlich ein guter Energiespender, daher sind Chiasamen auch für Veganer interessant. Nicht zuletzt sollen Chiasamen beim Abnehmen helfen.

Zuckerverzicht: So einfach geht's!

Wirklich ein Superfood? Ja und Nein. Ja, weil die Samen unbestritten gesunde Wirkstoffe enthalten. Nein, weil sie kaum mehr zu bieten haben als Leinsaat oder Sesamsaat. Hinzu kommt: Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) stuft Chia als "Novel Food" (neuartiges Lebensmittel) ein und verbindet damit Bestimmungen, wo und wie die Samen verwendet werden dürfen. So ist der Einsatz derzeit auf Backwaren, Frühstückscerealien sowie Nuss-Frucht-Mischungen beschränkt. Pur sollte man laut EFSA nicht mehr als 15 Gramm Chiasamen pro Tag essen. Sie enthalten Saponine, die die Darmschleimhaut reizen können.

Tipp: Mit Wasser übergossen, bilden Chia-Samen ein Gel und quellen um das etwa 10-fache auf. Insofern sind Chiasamen gute Sattmacher, zum Beispiel in Smoothies, Müsli, Joghurt. Und wer satt ist, nimmt leichter ab.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.