VG-Wort Pixel

Lecker und gesund 3 Superfoods, die täglich auf dem Speiseplan von Frauen stehen sollten

Superfoods: Pflaumen
© Juefrateam / Adobe Stock
Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung versorgt uns mit allen Nährstoffen, die wir brauchen. Diese 3 Superfoods geben eurer Gesundheit noch einen extra Booster, wenn ihr sie täglich esst!

Eigentlich wissen wir ja alle, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung aussieht: Am besten stehen täglich Obst und Gemüse auf dem Speiseplan, dazu ein paar Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, etwas mageres Fleisch, Fisch und ein paar Milchprodukte. Diese Lebensmittel versorgen den Körper mit allen Nährstoffen, die er braucht. Die Wahrheit auf dem Teller sieht bei vielen im Alltag aber eher anders aus: Überall lockt der Duft von süßem Gebäck, Pommes und Co. und macht es uns ganz schön schwer, uns wirklich gesund zu ernähren.

Gesünder leben mit Superfoods

Gerade Frauen können mit bestimmten Lebensmitteln ihre Gesundheit positiv beeinflussen. Diese 3 Superfoods helfen dir dabei:

1. Kreuzblütler-Gemüse

Hinter dem sogenannten Kreuzblütler-Gemüse verstecken sich klassische Kohlsorten wie Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl und Grünkohl. Diese Kohlsorten können die hormonelle Balance verbessern, meint Dr. Jennifer Pearlman, die als Ärztin an der Pearl Rejuvenation-Praxis in Toronto tätig ist. "Kreuzblütler sind richtige Homronreiniger. Sie enthalten eine bestimmte Verbindung namens Indol-3-Carbinol. Sie hilft dem Körper dabei, überschüssiges Östrogen zu eliminieren." 

Indol-3-Carbinol zählt zu den sogenannten sekundären Pflanzenstoffen, die unter anderem auch dafür bekannt sind, antioxidativ zu wirken. Damit der Körper die Substanz bestmöglich aufnehmen kann, sollten die Gemüsesorten vor dem Verzehr leicht gedämpft werden.

2. Pflaumen

Gerade für Frauen ab 40 sind Pflaumen ein echtes Superfood, das viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Denn durch die anstehenden Wechseljahre verändert sich auch die Hormonbalance, was wiederum unter anderem zu geringerer Knochendichte und schnellerer Gewichtszunahme führen kann. Genau hier kann ein erhöhter Verzehr von Pflaumen helfen: Eine Studie hat beispielsweise ergeben, dass der Konsum von vier bis fünf Pflaumen täglich die Knochendichte schützen kann. 

Außerdem enthalten Pflaumen viele Ballaststoffe, die die Verdauung positiv beeinflussen können und den Blutzuckerspiegel konstant halten. Das wiederum senkt den Heißhunger auf Snacks, was uns dabei helfen kann, unser Gewicht zu halten.

3. Schwarze Bohnen

Auch schwarze Bohnen sind eine tolle Ergänzung für den Speiseplan bei Frauen – vor allem kurz vor oder während der Wechseljahre. Denn sie enthalten viel Magnesium und Kalium, Mineralstoffe, die immer wichtiger sind, je älter wir werden. Etwa 60 Prozent des im menschlichen Körper enthaltenen Magnesiums ist in den Knochen gebunden. Warum das so wichtig ist? Während der Wechseljahre verlieren die meisten Frauen etwa 20 Prozent an Knochendichte – die Aufnahme von ausreichend Magnesium kann deshalb Osteoporose vorbeugen.

Verwendete Quellen: shefinds.com, mdpi.com

Brigitte

Mehr zum Thema