TCM Ernährung: Yin und Yang fürs Essen!

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) geht über Heilmethoden und Akupunktur hinaus. Alles zur TCM Ernährung erfährst du hier.

TCM Ernährung: Einführung

  • In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden die grundlegenden Elemente der chinesischen Lebensanschauung integriert. So wird das Harmonie-Prinzip von Yin und Yang auch für die Ernährung verwendet.
  • Und auch dem Qi, der Energie für das Leben, kommt eine wichtige Rolle bei der Auswahl von Nahrungsmitteln zu. Zu guter Letzt findet auch die Lehre der fünf Elemente – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – Einzug in die TCM-Ernährung. Welche Lebensmittel welche Wirkung im Körper entfachen, verraten wir dir jetzt.

TCM Ernährung: Yin und Yang

Oberstes Prinzip in der chinesischen Medizin ist ein Zustand von Harmonie und Balance. Dies gilt insbesondere zwischen Yang (Energie) und Yin (Materie). Die traditionellen Philosophien besagen, dass die Lebensenergie (Qi) nur fließen kann, wenn Yin und Yang ausgeglichen sind.

Yin steht grundsätzlich für Kälte, während Yang Wärme verkörpert. Damit ist in Bezug auf die Ernährung jedoch nicht die Temperatur der Lebensmittel, sondern die Wirkung auf unseren Körper gemeint.

Dafür gibt es bei der TCM Ernährung eine Einteilung in Yin-Lebensmittel, Yang-Lebensmittel und neutrale Lebensmittel:

Yin-Lebensmittel:

  • Frisches Obst (Bananen, Zitrusfrüchte)
  • Gemüse (Tomaten, Gurken)
  • Milch
  • Grüner Tee

Yang-Lebensmittel:

  • Bohnen
  • Fleisch
  • Fisch
  • Ingwer
  • Trockenobst

Neutrale Lebensmittel:

  • Möhren
  • Kohl
  • Getreide
  • Hülsenfrüchte

TCM Ernährung: Die Lehre der 5 Elemente

  • Erde: Steht für die Süße im Essen und soll kräftigend und sättigend wirken und die Lebensenergie (Qi) aufbauen. Der Hauptteil der Ernährung sollte aus diesem Element bezogen werden. Lebensmittel wie Eier, Rindfleisch oder Kartoffeln zählen zu dieser Kategorie.
  • Feuer: Feuer verkörpert im Essen den bitteren Geschmack und soll insbesondere bei Übergewicht hilfreich sein. Zudem wirkt es kühlend und verdauungsfördernd. Gemüse wie Rote Beete, Rucola oder auch Schafskäse fallen in das Feuerelement.
  • Metall: Jetzt wird es scharf! Metall erhöht das Qi deutlich nach oben und wirkt wärmend. Lebensmittel wie Zwiebeln oder Senf gehören dazu.
  • Holz: Das saure Element verkörpert Holz. Es kühlt den Körper und stärkt die Substanz. Essen kannst du hierfür zum Beispiel Orangen, Huhn oder Tomaten.
  • Wasser: Steht für Salz und führt das Qi nach unten. Salz bindet Wasser im Körper und wirkt aufweichend. Welches Essen gehört dazu? Fisch, Salz, Wasser und Oliven zum Beispiel.

TCM Ernährung: Wichtige Ernährungsregeln

  • Jede Mahlzeit soll Lebensmittel aller 5 Elemente enthalten
  • Ausreichend Zeit zwischen zwei Mahlzeiten (mindestens vier Stunden)
  • Wenn das Hungergefühl einsetzt, aufhören zu essen
  • Regelmäßig essen und keine Mahlzeiten ausfallen lassen
  • Wichtigste Mahlzeit ist das Frühstück, gefolgt vom Mittag. Abends nur noch wenig essen (nach 19 Uhr gar nicht mehr)
  • Frische und regionale Lebensmittel bevorzugen

TCM Ernährung: Fazit

  • Die TCM Ernährung ist wissenschaftlich nicht untermauert. Sie beruht auf traditionellen chinesischen Prinzipien, unter anderem dem Daoismus. Trotzdem kannst du dir viele Aspekte davon zu Nutze machen, da sie eine ausgewogene Ernährung verkörpern.
  • Dazu gehört, regionale und frische Produkte in großer Vielfalt zu verwenden und vor allem auf Obst und Gemüse zu setzen. Auch ergibt es Sinn, intuitiv zu essen und zu schauen, ob ein wirkliches Hungergefühl vorliegt oder das Sättigungsgefühl bereits erreicht ist.

Du möchtest einen Ernährungsplan erstellen? Oder interessierst du dich für eine ausgefallene Form zum Abnehmen? Dann schau dir mal die Militär-Diät oder die New York Diät an.

Videotipp: 7 Tipps zu gesunder Ernährung

Obstauslage im Supermarkt

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.