Überraschend: Diese 3 Fehler machen wir bei Bananen!

Bananen machen satt, sind gesund und lecker. Doch die meisten von uns machen bei der beliebten Frucht mehrere Fehler – welche das sind, erfährst du hier!

Bananen zählen bei den Deutschen zu den beliebtesten Früchten überhaupt. Zu Recht: Sie schmecken nicht nur gut und halten lange satt, sie sind auch besonders gesund! Neben Kalium, das die Gesundheit des Herzens unterstützt, enthalten Bananen auch Vitamin B6, was wiederum das Immunsystem stärkt. Doch obwohl Bananen so beliebt sind, machen viele von uns im Umgang mit den exotischen Früchten mehrere Fehler. 

Was wir bei Bananen falsch machen

1. Falsch gelagert

Wer seine Bananen im Kühlschrank lagert, sollte sie schleunigst dort rausholen. Denn Bananen sind echte Sonnen- und Wärmeanbeter, im kalten Kühlschrank können sie vorzeitig schlecht werden. Am längsten halten sie, wenn sie bei Zimmertemperatur gelagert werden – und zwar möglichst weit weg von anderem Obst. Denn reife Bananen geben viel Ethylen ab – das Reifegas sorgt dafür, dass Obst schneller verdirbt.

2. Falsch geschält

Nerven dich auch die dünnen Fäden, die beim Schälen einer Banane daran hängen bleiben? Oder hast du das Fruchtfleisch schon einmal versehentlich dabei zerdrückt, weil die Banane noch sehr frisch war und der Stängel entsprechend hart? Genau aus diesen Gründen sollten wir die Banane nicht vom Stängel nach unten abschälen, sondern es lieber wie die Affen andersherum machen. Zwar ist die Oberfläche auch hier hart, aber weniger fest als der Stängel. Affen nehmen beim Schälen das Ende der Banane zwischen Daumen und Zeigefinger und ziehen es einfach auseinander – das geht nicht nur einfacher als das Schälen vom Stängel, auch die lästigen Fäden bleiben uns so erspart.

3. Nach dem Schälen nicht die Hände gewaschen

Auf Bananenschalen werden häufiger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden. Der Grund: Damit sie beim langen Transport frisch bleiben, werden Bananen auch nach der Ernte weiter behandelt, zum Beispiel mit Anti-Schimmel-Mitteln. Die Pflanzenschutzmittel bleiben zwar auf der Schale und dringen nicht zum Fruchtfleisch vor, aber trotzdem sollten wir uns ihretwegen nach dem Schälen einer Banane die Hände waschen. Kindern geben wir die Südfrucht am besten direkt geschält.

Videotipp: Schlank, gesünder und glücklicher: 8 Gründe, täglich eine Banane zu essen!

Banane

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.