Unterschied von Obst und Gemüse: Kommst du drauf?

Obst und Gemüse gilt als wichtiger Teil einer gesunden Ernährung. Aber wo liegt eigentlich der Unterschied von Obst und Gemüse? Wir klären auf.

Unterschied von Obst und Gemüse: Einführung

Obst und Gemüse ist grundsätzlich sehr gesund. Eine Gemeinsamkeit ist also schnell gefunden. Doch hast du dich mal gefragt, worin überhaupt die Unterscheidung der beiden Begriffe liegt?

In der Tat ist es einfach, zunächst mal die Gemeinsamkeiten aufzuzählen, da sich diese klarer benennen lassen als die Unterschiede:

Unterschied von Obst und Gemüse: Gibt es eine Definition?

In fast jedem Supermarkt gibt es eine Trennung von Obst und Gemüse in den Regalen. Trotzdem existiert keine klare Abtrennung oder Definition, die immer gültig ist und eine Unterscheidung für alle Kulturen vorgibt.

Folgende Punkte werden oft zur Unterscheidung herangeführt, sind jedoch nicht allgemeingültig:

  • Zucker: Früchte und Gemüse unterscheiden sich oft in der Süße. Während Obst, zum Beispiel Bananen oder Äpfel, sehr süß sein können, ist dies bei Gemüse nicht der Fall. Karotten jedoch enthalten als Gemüse ungefähr so viel Zucker wie Himbeeren.
  • Zubereitung: Obst kann man roh essen und Gemüse muss gegart werden? Was ist mit Karotten, Gurken, Tomaten oder Paprika? Sehr viele Gemüsesorten lassen sich ebenfalls roh verzehren.
  • Früchte: Als Obst bezeichnet man Früchte oder Samen von Pflanzen, während Gemüse  durch Wurzeln, Blätter oder Sträucher von Pflanzen gekennzeichnet ist? Klingt logisch, trifft jedoch auch längst nicht immer zu. Paprika, Tomaten und Zucchini sind nämlich ebenfalls Früchte und zählen zu Gemüse.

Unterschied von Obst und Gemüse: Definition aus der Botanik

Von allen möglichen Unterscheidungspunkten scheint die Herleitung aus der Botanik am schlüssigsten, auch wenn diese ebenfalls nicht zu 100 Prozent auf alle Arten zutrifft.

  • Obst: Bei Obst handelt es sich um Früchte und Samen von den mehrjährigen Pflanzen wie Sträuchern oder Bäumen. Die Pflanzen blühen jedes Jahr wieder aufs Neue und die Früchte können geerntet werden.
  • Gemüse: Gemüse ist ein Teil von Pflanzen, welcher nur einmalig geerntet werden kann und spätestens im zweiten Jahr abstirbt. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, z. B. bei Spargel oder Artischocken.

Wie du dir einfach einen Ernährungsplan erstellen kannst, erfährst du hier. Zudem zeigen wir dir, was Makronährstoffe sind und wie du sie in deine Ernährung integrierst.

Du möchtest dich mit anderen über deine Ernährung austauschen? Schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Videotipp: 7 Tipps zu gesunder Ernährung

Obstauslage im Supermarkt

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.