Dieser Süßkram ist tatsächlich gesund

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit: Um dem schlechten Gewissen vorzubeugen, haben sich Experten an den vermutlich ersten gesunden Süßigkeiten versucht.

Bonbons, die schön machen

Für alle Liebhaber von Süßigkeiten gibt's erfreuliche Nachrichten: Das Unternehmen "Maison de la Spiruline", bekannt für Superfood, hat Bonbons auf den Markt gebracht, die keine Dickmacher sein sollen. Im Gegenteil: Sie haben den Anspruch, schön zu machen. In dem zuckerfreien Naschwerk steckt die Algensorte "Spirulina", die zu 60 Prozent aus Protein besteht – und darüber hinaus Eisen und Vitamin D sowie einen hohen Beta-Carotin-Gehalt besitzen. Letzterer ist besonders gut für Haut und Haare.

Dank Kräutern, Ölen und Fruchtextrakten entgiften und powern die Bonbons gleichzeitig. Und damit die Süßigkeiten nicht "nur" gesund schmecken, bieten sie die Hersteller die Bonbons in verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Wie wäre es zum Beispiel mit einer zuckerfreien Nascherei in Zimt-Orange, Minze-Kudzu oder Bio-Zitrone? Lasst es euch schmecken ...

Fakten über Wasser die ihr bestimmt noch nicht gewusst habt
jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.