Die neuesten Fitnesstrends aus dem Studio

Boxen, Capoira-Fit, Aroha - was bringen diese Kurse? Und machen sie Spaß? Die neuen Kurse und Fitnesstrends aus dem Studio im Check.

Tipp: Unter Fitness-Trends finden Sie ab sofort die wichtigsten Neuigkeiten aus der Fitnesswelt. Die schicksten Laufschuhe der Saison, die angesagtesten Fitnesskurse, der beste Wellnessdrink.

Sixpack

TRX oder Aerosling - für Ambitionierte

Das Motto: Es wird ganzheitlicher. Spaßfaktor: Sehr ambitioniert, nicht so lustig. Effektivität: Perfektes Krafttraining dank natürlicher Bewegungsabläufe. Beim neuen TRX- oder Aerosling- Training wird ein Gurtsystem mit Handgriffen und Fußschlaufen eingesetzt. Im Prinzip funktioniert's wie ein Theraband, aber die strammen Gurte geben nicht nach. Man kann sogar Liegestütze in der Luft machen. Und Jennifer Lopez schwört drauf ... Geeignet für alle, die auf ganzheitliche Kräftigung ohne schwere Gewichte setzen wollen und trotzdem ein hocheffektives Training möchten. Sehr gute Ergänzung zu allen Outdoor-Sportarten.

Zumba, Music Moves & Capoeira-Fit - Schluss mit komplizierten Schrittfolgen

Das Motto: Es wird einfacher. Spaßfaktor: Kaum zu toppen. Effektivität: Bringt Ausdauer und Koordination, aber nur wenig Kraft. Komplizierte Schrittfolgen sind passé, die Choreografie in Kursen wie Zumba oder Music Moves ist einfach. Und: In Kursen wie Bodybalance, Bodycombat oder Capoeira-Fit bleiben Bewegungsabfolgen meist über einen gewissen Zeitraum konstant, sodass man nicht in jeder Stunde eine komplett neue Choreografi e lernen muss. Geeignet für alle, die Spaß an Rhythmus haben. Prima auch für Einsteiger, die im Aerobic-Kurs oft überfordert sind. Als softes Training mit viel Spaß ist es für Walker oder Golfer zu empfehlen, die ihre Ausdauer über den Winter erhalten möchten.

H.I.T & Condition Xpress - anstrengend und super für die Figur

Das Motto: Es wird anstrengender. Spaßfaktor: Motivierend, aber nicht lustig. Effektivität: Bringt schnell viel - super Figurtraining. Immer mehr Studios schwören auf Power-Angebote mit hohen Intensitäten. In Kursen wie H.I.T. oder Condition Xpress wird gesprintet, gesprungen oder auch mal die Langhantel gestemmt. Das ist mörderisch anstrengend, aber effektiv. Geheimnis des Erfolgs ist das Intervalltraining - hochintensive Phasen wechseln sich mit ruhigeren ab. Geeignet für alle, die sich auspowern und möglichst schnell Kraft und Kondition gewinnen wollen. Ideal für Trainierte, die einen neuen Trainingsreiz suchen. Oder für Läufer und Radfahrer, die im Wintertraining schneller und kräftiger werden möchten.

Boxen - besser kann man Frust nicht loswerden

Das Motto: Es wird schlagfertiger. Spaßfaktor: Hoch. Effektivität: Rundum fit im Faustumdrehen. Kaum ein Sport fordert den Körper so umfassend wie das Boxen, denn dabei gibt's Kraft, Kondition, Koordination, Flexibilität und Schnelligkeit. Frust und Aggressionen baut das Training obendrein ab. Bei der Fitness- Studio-Kette Fitness First etwa ist Regina Halmich Patin der Boxkurse, auch andere Ketten bieten Specials mit Profis an. Geeignet für alle, die beim Training das Rundum- Fitness-Paket wünschen, sich gern anstrengen und Schlagfertigkeit beweisen möchten. Prima auch für Jogger und Radfahrer, bei denen das Oberkörpertraining meist zu kurz kommt.

Zirkeltraining - Trainings-Quickie für Eilige

Das Motto: Es wird schneller. Spaßfaktor: Geht so, aber es passiert wenigstens ständig was. Effektivität: Bringt die Kraftausdauer in minimaler Zeit auf Trab. In vielen Studios gibt es nun solche praktischen Trainings-Quickies: Entweder kann man sich in speziellen Kraftzirkeln in 20 bis 30 Minuten im Schnelldurchgang fit machen. An jedem dieser Geräte trainiert man jeweils 30 bis 45 Sekunden und wechselt dann zur nächsten Übung. Oder man setzt auf Kurzkurse, die in 15 bis 30 Minuten nur einen Körperbereich trainieren. Geeignet für alle, die ab und zu nur eine kleine Trainingsportion brauchen. Und da Kraft für alle Sportarten wichtig ist, um fit und verletzungsfrei zu bleiben, sind diese Kurztrainings für jeden Sportler das perfekte Wintertraining.

Pilardio, Kick Fit und Aroha - Workout-Kombi für mehr Abwechslung

Das Motto: Es wird vielseitiger. Spaßfaktor: Macht Laune. Effektivität: Prima Workout für Körper, Geist und Seele. Dieser Trend verbindet die Vorteile von zwei oder sogar drei Workouts miteinander. Ganz neu ist Pilardio, eine Mischung aus Pilates-Elementen und Cardiotraining. Die Palette der vielseitigen Workouts reicht von fernöstlichen Tanz- und Kampfformen wie bei Aroha, Sen Fi oder Kick Fit bis hin zu Body Art und Bodybalance, in denen westliches Workout mit indischem Yoga, chinesischem Tai-Chi oder japanischem Do In zu einem Kraft- oder Ausdauertraining verschmelzen. Geeignet für alle, die gern in ungewöhnliche Workouts reinschnuppern. Und für Walker oder Golfer eine tolle Trainingsalternative im Winter.

Kurs-Connection Die genannten Kurse gibt's bei Fitness First, Meridian Spa, Holmes Place und im Aspria - aber auch in vielen anderen Studios. Keine Lust aufs Gym? Es muss im Winter nicht unbedingt das Fitness- Studio sein: Auch Sportvereine und Volkshochschulen haben mittlerweile gute und aktuelle Fitness-Programme und Sportkurse - und das meist zu günstigen Konditionen und ohne Mitgliedschaft. Fitness-DVDs sind praktisch, wenn Sie lieber in den eigenen vier Wänden trainieren möchten.

Text: Michaela Rose Foto: Corbis Ein Artikel aus BRIGITTE Balance Heft 5/ 2010

Wer hier schreibt:

Michaela Rose
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.