Die Katze - kräftigt Bauch- und Rückenmuskeln

Sie kennen die Katze, die Übung mit dem Katzenbuckel? So führen Sie sie richtig aus - und kräftigen den Körper noch effektiver.

Was kann sie?

Durch diese Übung wird die Wirbelsäule beweglicher. Außerdem kräftigt sie die Rücken- und Bauchmuskeln und macht geschmeidiger.

Training während der Hitzewelle: Diese Regeln solltet ihr beachten

Wie geht die Übung?

  • Vierfüßlerstand, Hände unter die Schultern, Knie unter die Hüften. Oberkörper aufgerichtet.
  • Den Rücken beim Ausatmen in einem gleichmäßigen Bogen runden und wie einen Katzenbuckel nach oben schieben.
  • Einatmend die Wirbelsäule in einem gleichmäßigen Bogen sanft überstrecken (Brustkorb nach oben vorn anheben), wie eine Katze, die den Schwanz aufstellt.
  • 15 bis 20 Mal wiederholen.
  • Eine veränderte Wirbelsäulenposition macht noch beweglicher bzw. fördert die Rumpfstabilisation.

Wie macht man es richtig?

  • Das Gewicht gleichmäßig auf Beine und Arme verteilen. Ellenbogen leicht beugen, Fingerspitzen zeigen nach vorn.
  • Brustkorb nach vorn oben heben, sodass sich die natürlichen Kurven in der Wirbelsäule einstellen.
  • Beim Beugen und Strecken der Wirbelsäule auf eine gleichmäßige Bewegung von der Halswirbelsäule bis zum Steißbein achten.
  • Beim Stabilisieren der Wirbelsäule bleibt die natürliche Doppel-S-Form erhalten — kein Hohlkreuz, kein runder Rücken.

Was macht man häufig falsch?

  • Es werden nur Teile der Wirbelsäule bewegt.
  • Das Gewicht wird zu weit nach vorn verlagert.
  • Beim Arm- und Beinheben bleibt die Wirbelsäule nicht stabil, oder das Becken wird verdreht.

1. Variante

  • Aus dem Vierfüßlerstand Po auf die Fersen senken.
  • Brustkorb flach über dem Boden vorschieben.
  • Auf Höhe der Hände den Brustkorb nach oben vorn heben (einatmen), Hände kraftvoll in den Boden drücken, zurück in den Vierfüßlerstand, dabei den Rücken wieder gleichmäßig runden (ausatmen) und Gesäß auf die Fersen senken.
  • 15 bis 20 Mal wiederholen.

2. Variante

  • Im Vierfüßlerstand den rechten Arm und das linke Bein parallel zum Boden anheben, Handfläche zeigt nach innen. 10 Sekunden lang halten.
  • Der Rumpf bleibt stabil, die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Doppel-S-Form. Der Unterbauch ist sanft gespannt. Seitenwechsel.
  • Je Seite 10 bis 15 Mal wiederholen.
Fotos: Jan Rickers Programm und Text: Petra Otto Ein Artikel aus BRIGITTE Balance
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.