Malvit - ein isotonisches Getränk nicht nur für Sportliche

Erfrischend anders: Malvit, ein neues isotonisches Getränk auf Getreidebasis, hat BRIGITTE-Redakteurin Susanne Gerlach überzeugt.

Ein neues Erfrischungsgetränk? Ich bin skeptisch. Wir haben schon viele Produkte dieser Art in der Redaktion verkostet. Oft war ich enttäuscht, fand die Getränke zu künstlich oder zu süß. Nun also "Malvit", hergestellt in einer Bierbrauerei und als Drink "mit bioaktiven Vitalstoffen aus Getreide" ausgelobt. Der Look der Flasche gefällt mir, das sieht frisch und modern aus, und die Geschmacksrichtung "Zitrone-Limette" verheißt ein spritziges Vergnügen. Beim Eingießen bildet sich auch gleich viel Schaum im Glas, ähnlich wie bei Bier.

Wie schmeckt’s? Der erste Schluck überrascht: zitronig, kaum Kohlensäure und daher auch nicht spritzig, dezenter Malzgeschmack, wenig Süße. Ich muss zugeben, ich hatte eher etwas in Richtung bitzelnde Limonade erwartet. Nachdem ich das Glas geleert habe, denke ich: Warum eigentlich nicht!? Ist doch mal was anderes - und nicht so penetrant süß.

Was ist drin? Die nächste Überraschung. Die Zutatenliste ist erstaunlich kurz, und das ist gut so: Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Kohlensäure, Zitronensaftkonzentrat, Zitronenöl, Limettenöl. Komplett verzichtet wird auf den Zusatz von Aromen, Zucker oder anderen Süßungsmitteln. Der leichte Süßgeschmack stammt aus dem Malz. Malvit bietet zudem Vitamin B12 (Blutbildung, Nerven) sowie viel Folsäure (Herzschutz, Zellbildung) aus Getreide. Gerste und Weizen liefern außerdem Polyphenole, das sind Vitalstoffe, die vielfältige (Schutz-)Funktionen im Körper haben. Nicht zuletzt kann sich der Kaloriengehalt sehen lassen: 66 kcal pro 0,33-Liter Flasche.

Für wen geeignet? Für alle, die eine kalorienarme und alkoholfreie Alternative zu Bier suchen, Limonade nicht mögen, Wasser auf Dauer langweilig finden, oder denen Fruchtsaft zu kalorienreich ist. Oder, die Appetit auf etwas Neues haben.

Und sonst noch? Die Entwicklung von Malvit wurde vom Institut für Sporternährung e.V. in Bad Nauheim mitbetreut. Das Getränk ist isotonisch (das Verhältnis von Nährstoffen zu Flüssigkeit entspricht dem des Blutes) und daher als Durstlöscher beim Sport gut geeignet. Dafür spricht auch sein geringer Kohlensäuregehalt: Zu viel Geprickel würde beim Workout stören.

Die 2 größten Yoga-Fehler

Fazit: Innovativ, gesund und auf jeden Fall einen Versuch wert! Bisher gibt es Malvit in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in München.

Susanne Gerlach

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.