Bauch, Beine, Po: Das ist das beste Workout

Bauch, Beine, Po – für dieses tolle Workout musst du nicht extra ins Fitnessstudio! Wir zeigen dir, wie du dich auch zuhause in Top-Form bringen kannst.

Viele von uns wünschen sich einen flacheren Bauch und fitter zu sein – aber die wenigsten schaffen es, wirklich bis zum Fitnessstudio zu fahren, um für diese Pläne auch etwas zu tun. Das Gute: Es ist gar nicht nötig, dass du im Fitnessstudio trainierst! Egal ob Bauch, Beine, Po oder alles zusammen – es gibt gute Übungen, mit denen du auch zuhause deinen Körper in Topform bringen kannst!

Bauch, Beine Po (BBP) – Workout fürs Wohnzimmer

Das Beste am Training daheim: Du brauchst eigentlich nichts außer ein paar Hanteln (die du auch mit vollen Wasserflaschen ersetzen kannst) und vielleicht einer Fitnessmatte für einen rutschfesten Untergrund. Tipp: Bei Übungen im Stehen solltest du darauf achten, dass du auf jedem Bein einen festen Stand hast und dann leicht in die Knie gehen – die Knie sollten dabei aber nicht über die Fußspitzen hinausreichen. 

Wichtig ist vor allem, dass du am Ball bleibst und deine Übungen regelmäßig machst – das heißt bestenfalls dreimal die Woche für je mindestens dreißig Minuten. Jede Übung hat einen bestimmten Satz von Wiederholungen, die du möglichst auch durchziehen solltest. Langsames Starten ist okay, versuch dich aber nach und nach zu steigern. Kleiner Motivationskick: Auch wenn dich zuhause niemand dabei sieht, wie du trainierst, machst du das Training in erster Linie für dich und deine Gesundheit (und vielleicht auch ein kleines bisschen für die Bikinifigur, die du dir schon so lange wünschst?).

Was wird bei BBP-Fitness trainiert?

Von unserem Bauch–Beine–Po-Workout kann dein ganzer Körper profitieren, vor allem aber folgende Körperpartien:

  • Bauch (bzw. Bauchmuskeln)
  • Beine  (vor allem die Oberschenkel)
  • Rücken
  • Oberkörper generell

Ausgangsposition, Bauch-Beine-Po-Übung machen, Luft holen!

Wir tendieren meist dazu, bei anstrengenden Übungen die Luft anzuhalten. Wenn du BBP trainierst, solltest du unbedingt darauf achten, bei der Ausgangsposition ein- und während der anstrengenden Bewegung auszuatmen. Egal ob Squat, Plank oder Hampelmann – lass deinen Atem fließen, sonst wird dir bei der Anstrengung schnell sprichwörtlich die Luft wegbleiben!

Dein Ziel ist eine schlankere Linie? Dann schau doch mal in unsere Abnehmtipps, Abnehmen ohne Sport und Abnehmen ohne Hunger!

Videotipp: Unglaublich - dieser Würfel hilft beim Abnehmen!

Unglaublich: Dieser Würfel hilft beim Abnehmen

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Bauch, Beine, Po: Das ist das beste Workout

Bauch, Beine, Po – für dieses tolle Workout musst du nicht extra ins Fitnessstudio! Wir zeigen dir, wie du dich auch zuhause in Top-Form bringen kannst.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden