Allergie-Symptome: So kannst du sie erkennen

Allergie-Symptome lassen sich meist nicht so einfach von denen einer Erkältung abgrenzen. Hier erfährst du, ob du von einer Allergie betroffen bist!

Die Symptome: 

Welche Allergie ist das? Wenn die Nase nur zu bestimmten Jahreszeiten dicht ist, läuft und juckt, liegt es auf der Hand: Heuschnupfen, z. B. durch Pollen. Die zum Immunsystem gehörenden Mastzellen schütten durch die Pollen Histamin aus, wodurch es zu allergischen Reaktionen kommt. Hier verraten wir dir alle Heuschnupfen-Symptome! Übrigens: Bei Heuschnupfen gehören Patienten zum sogenannten Soforttyp – dabei treten die Beschwerden fast augenblicklich auf, wenn da Allergen nah ist. Eine Hyposensibilisierung kann die Beschwerden oft stark eindämmen – nur bei einer Nickelallergie funktioniert das nicht. 

Bei Dauerschnupfen oder wenn die Beschwerden im Herbst und Winter stärker werden, stecken häufig eine Hausstauballergie oder eine Tierhaarallergie dahinter, denn bei geschlossenen Fenstern und trockener Heizungsluft reichern sich diese Allergene in unseren Wohnräumen an.

Was könnte es sonst noch sein? Zum Beispiel eine so genannte vasomotorische Rhinitis, bei der durch einen Nervenreflex die Nasenschleimhäute beim Hinlegen plötzlich anschwellen. Auch durch eine schiefe Nasenscheidewand oder eine chronische Nebenhöhlenentzündung kann chronischer Schnupfen entstehen. 

Was bringt Klarheit bei allergischen Reaktionen? Beim Heuschnupfen ergibt die Kombination aus jahreszeitlichen Beschwerden und positiven Allergietests (Pricktest) in der Allergologie eine ziemlich sichere Diagnose. Im Zweifel kann auch noch ein Bluttest gemacht werden (RAST). Ein Provokationstest ist fast immer unnötig.

Die Allergie-Symptome: 

  • tränende, gerötete, juckende Augen

Welche Allergie ist das? Heuschnupfen gibt's auch ohne Schnupfen. Dann merkt man manchmal erst, dass es eine Pollenallergie ist, wenn die Augenprobleme immer zur gleichen Jahreszeit auftreten.

Was könnte es sonst noch sein? Eine Bindehautentzündung durch Viren oder Bakterien kann ganz ähnlich aussehen. Deshalb sollten Allergiker beim ersten Mal möglichst schnell zum Augenarzt. Seltener sind Augenreizungen z. B. durch trockene Luft oder Reizstoffe am Arbeitsplatz. 

Was bringt Klarheit? Dieselben Tests wie beim Heuschnupfen.

Die Symptome: 

  • rote juckende Hautflecken
  • Quaddeln

Welche Allergie ist das? Zum Beispiel eine Reaktion auf Medikamente, vor allem Antibiotika. Achtung: Wenn das Immunsystem durch einen Infekt alarmiert ist, kann es auch bei Mitteln, die man sonst gut verträgt (z. B. das Schmerzmittel ASS), zu allergischen Reaktionen kommen. Wenn der Ausschlag immer wiederkommt, können Nahrungsmittel schuld sein. 

Was könnte es sonst noch sein? Ziemlich häufig eine so genannte Nesselsucht, die in weniger als zehn Prozent allergisch ist. Gründe dafür können Entzündungen im Körper sein (z. B. vereiterte Zähne), aber auch psychische Belastungen.

Was bringt Klarheit? Bei Verdacht auf eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit: sorgfältige Selbstbeobachtung und das Weglassen von verdächtigen Lebensmitteln. Ist auf diese Weise ein möglicher Auslöser eingekreist, bringen Haut- oder Bluttests und eventuell ein Provokationstest weitere Klarheit; bei chronischer Nesselsucht die systematische Suche nach einem Entzündungsherd im Körper.

Die Symptome: 

  • Juckreiz
  • Kribbeln oder Brennen im Mundraum

Welche Allergie ist das? Manche Pollenallergiker entwickeln eine so genannte Kreuzallergie auf Nahrungsmittel. Schuld sind bestimmte Lebensmittel, häufig z. B. Äpfel, Nüsse oder Sellerie.

Was könnte es sonst neben Allergien noch sein? Eine brennende, kribbelnde Zunge gibt es z. B. auch bei Nervenerkrankungen oder bei Vitaminmangel (besonders Vitamin B12).

Was bringt Klarheit? Meistens erkennt man als Allergiker schnell selbst den Zusammenhang mit einzelnen Lebensmitteln; Prick- und Bluttest sind häufig nicht nötig. Ausnahme: Sellerie. Er ist nicht leicht als Allergie- Auslöser zu erkennen, versteckt sich in vielen Fertiggerichten und Würzmischungen und kann sehr schwere allergische Reaktionen auslösen. Deshalb sollte eine Sellerie-Allergie durch Tests gesichert oder ausgeschlossen werden.

Die Allergie-Symptome: 

  • geschwollenes Gesicht
  • geschwollene Lippen

Welche Allergie ist das? Auslöser können zum Beispiel bestimmte Nahrungsmittel sein, aber auch Medikamente, Insektenstiche (auch Insektengiftallergie) oder Entzündungsherde im Körper wie bei der Nesselsucht. 

Was könnte es sonst noch sein? Es gibt so genannte hereditäre Angioödeme, bei denen genau wie bei einer Allergie ganz plötzlich Lippen und Atemwege anschwellen. Sie bessern sich im Gegensatz zu Allergien nicht durch Cortison.

Was bringt Klarheit? Die gleichen Untersuchungen wie bei der Nesselsucht. Und für das hereditäre Angioödem gibt es spezielle Laboruntersuchungen.

Die Symptome: 

  • Darmkrämpfe
  • Durchfall nach dem Essen

Welche Allergie ist das? Auslöser solcher Allergien können sehr viele Lebensmittel sein, z. B. Milch, Eier, Fische und Meeresfrüchte, Soja, Nüsse, Senf, Sellerie und Sesam. 

Was könnte es sonst noch sein? Häufig ist es keine "echte" Allergie, wenn man bestimmte Lebensmittel nicht verträgt. Viel häufiger sind nicht allergische Unverträglichkeiten, beispielsweise von Milchzucker (Laktose-Intoleranz), Klebereiweiß (Gluten) im Getreide oder von Histamin (in reifem Käse, geräucherter Wurst, Sauerkraut, Spinat, Tomaten).

Was bringt Klarheit? Ein Nahrungsmitteltagebuch als Allergie-Selbsttest führen und so verdächtige Lebensmittel einkreisen. Dann ein Pricktest, spezifisches IgE und – besonders aussagekräftig – ein Provokationstest, nachdem man das verdächtige Nahrungsmittel für eine Zeit lang weggelassen hatte.

Videotipp: Kälte-Allergie: So extrem reagiert eine 21-Jährige auf Minusgrade

21-Jährige geht raus in die Kälte: Plötzlich verändert sich ihre Haut extrem!
is / sp

Wer hier schreibt:

Irene Stratenwerth
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.