Tote und Verletzte bei Zugunglück in Oberbayern - so könnt ihr helfen!

Am Dienstagmorgen sind bei einem schrecklichen Zugunglück neun Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden. Die Rettungskräfte bitten nun um Mithilfe.

Am Dienstagmorgen hat sich in Bayern ein schlimmes Zugunglück ereignet: Beim Frontalzusammenstoß zweier Personenzüge bei Bad Aibling sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen und mehr als 100 verletzt worden. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar.

Fest steht aber: Die Rettungskräfte bitten die Bevölkerung um Hilfe. Durch die hohe Anzahl an Verletzten, die versorgt werden müssen, ist der Bedarf an Blutkonserven sehr hoch! Deswegen sind alle Menschen, die in der Nähe des Unglücksorts leben, dazu aufgerufen worden, Blut zu spenden.

Migräne mit Aura: Frau hält sich den Kopf

So könnt ihr den Unfallopfern von Bayern helfen

Der Blutspendedienst München hat bei Facebook veröffentlicht, wann und wo Freiwillige schnell helfen können.

Am Dienstag meldeten sich bereits zahlreiche Freiwillige, sodass die Organisatoren Freiwillige darum baten, erst in den kommenden Tagen zu kommen.

Hotlines für Angehörige

Die Bayerische Oberlandbahn hat eine Notfallnummer eingerichtet: Unter 0395 / 43 08 43 90 können sich Angehörige informieren. Auch die Bundespolizei Oberbayern hat eine Telefon-Hotline, sie lautet: 08031 / 20 00.

fm
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.