Warum eine Bananenschale gegen Migräne helfen kann

Millionen Menschen leiden regelmäßig unter Migräne-Attacken. Wer sich nicht mit Schmerztabletten vollpumpen möchte, sollte diesem Hausmittel eine Chance geben ...

Wer unter Migräne leidet, weiß sich oft nur noch einen Rat – und greift automatisch zu Medikamenten, die den pulsierenden Schmerzen im Kopf Einhalt gebieten können. Leider haben die Schmerz lindernden Tabletten jedoch oft unangenehme Nebenwirkungen, und schlagen zum Beispiel auf den Magen. Wir stellen euch ein Hausmittel vor, das gegen Übelkeit, Verspannung und Kopfschmerz helfen kann.

Bananenschalen gegen den Schmerz

Wusstet ihr nämlich, dass Bananenschalen gegen das Pochen im Schädel helfen können? Legt euch eine Bananenschale auf die Stirn und platziert eine kalte Kompresse darüber. In Kombination mit dem kühlenden Effekt absorbiert eure Haut eine Extra-Portion Kalium – und das wirkt sich wiederum positiv auf das Gesamtempfinden aus.

Übrigens: Bananenschalen helfen nicht nur gegen Kopfschmerzen, sondern auch gegen Verstopfungen. Der Grund: Die Bananenschale enthält eine Menge Ballaststoffe und lässt den Verdauungstrakt so arbeiten, wie es vorgesehen ist. In diesem Fall müsst ihr die Schale jedoch in Form eines Bananenshakes zu euch nehmen – und das kostet etwas Überwindung.

Videoempfehlung:

Vitamintabletten mit Kräutern und Pillenglas
jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.