Vom Baby bis ins hohe Alter: So viel Schlaf braucht dein Körper JETZT!

Dein Körper hat in jeder Lebensphase unterschiedliche Bedürfnisse - hier kannst du sehen, wie lange du wirklich schlafen solltest, um top-fit zu bleiben!

Schlaf ist wichtig!

Traurig, aber wahr: Die Tage, an denen wir so richtig, richtig lange ausschlafen können, sind seltene Ausnahmen in unserem Leben. Im Normalfall reißt uns der Wecker immer genau dann aus dem Schlaf, wenn wir es wirklich am wenigsten verkraften können. Das ist hart, aber ist es auch für deine Gesundheit bedenklich? Die amerikanische "National Sleep Foundation" hat aufgrund von Studien eine Tabelle mit Empfehlungen herausgegeben, wie viele Stunden Schlaf der Körper pro Nacht erhalten sollte. Da die Bedürfnisse von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sind, ist die Empfehlung in verschiedene Altersphasen aufgegliedert.

Kalte Hände: Ursachen und was dagegen hilft

So viel Schlaf braucht dein Körper jetzt:

  • Neugeborene - 3 Monate alt: 14 bis 17 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Babys, 4 bis 11 Monate alt: 12 bis 15 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Kleinkinder, ein bis zwei Jahre alt: 11 bis 14 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Kindergarten/Vorschulalter, drei bis fünf Jahre alt: 10 bis 13 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Schulkinder, 6 bis 13 Jahre alt: 9 bis 11 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Teenager, 14 bis 17 Jahre alt: 8 bis 10 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Erwachsene, 18 bis 25 Jahre alt: 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Erwachsene, 26 bis 64 Jahre alt: 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Rentenalter, 65 Jahre oder älter: 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht

Und wenn ich weniger schlafe?

Dann ist das natürlich erst einmal nicht so dramatisch - viel zu kurze Nächte gehören schließlich für die meisten von uns zum Alltag dazu. Kritisch wird es erst, wenn du dauerhaft unterhalb dieser Empfehlung bleibst. Wer langfristig auf wichtige Schlafstunden verzichten muss, wird bald an Erschöpfungszuständen leiden, die ernsthafte Folgen für die Gesundheit mit sich bringen. Starke Kopfschmerzen, Bluthochdruck und sogar kritische Herz-Kreislauf-Störungen sind allesamt ein guter Grund, ruhig mal etwas früher ins Bett zu gehen. Keine Sorge: Nach ein paar gut durchgeschlafenen Nächten, kannst du ja wieder bis in die Morgenstunden Partys feiern!

heh
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.