Body Positivity: Anna malt ganz normale Frauen

Künstlerin Anna Emilia Keller malt Frauen, die auf keinem Werbeplakat dieser Welt auftauchen würden. Ihre Bilder versprühen genau den Body Positivity-Spirit, an dem es oft mangelt.

Immerzu vergleichen wir uns mit dem surrealen Schönheitsideal, das Medien oder Social-Media propagieren. Die Bilderflut perfekter Models lässt uns sogar manchmal vergessen, wie ganz normale Frauen eigentlich aussehen. Umso schöner, dass es Frauen wie die Berliner Künstlerin Anna Emilia Keller (19) gibt, die uns einen Spiegel vorhalten - und zeigen: SO sehen Frauen mit all ihren Ecken und Kanten aus.

Sprechen im Schlaf ist in diesem Fall ein Anzeichen von Krankheit

Die angehende Kunst-Studentin aus Berlin litt selbst als Jugendliche unter Essstörungen. Wie sie im Gespräch mit "bento" erzählt, versuchte sie mit acht Jahren ihre erste Diät, später glitt sie in die Bulimie. Erst nach drei Jahren und mehreren Klinikaufenthalten habe sie sich aus dem Teufelskreis befreit. Heute malt die 19-Jährige echte Frauen mit kräftigen Oberschenkeln, hängenden Brüsten oder breiten Hüften.

Die Bilder sind als Teil der "Soft Within"-Ausstellung in Berlin und auf ihrem Instagram-Account zu sehen. Neben dem Thema Selbstliebe (Body Positivity) setzt sich Anna mit den Themen Gleichberechtigung und geistiger Gesundheit auseinander. Wir finden: Anna zeigt uns erfrischend ehrlich, warum wir unseren Körper mit all seinen "Makeln" lieben sollten.

jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.