Wie im Film: Erwachsene Frau wacht plötzlich als Teenager auf

Sie ist 32 und Mutter - aber eines Nachts wachte Naomi Jacobs auf und hatte die letzten 17 Jahre komplett vergessen.

Es klingt wie eine Teenie-Verwechslungskomödie, etwa "30 über Nacht": Ein Teenager wacht auf und ist plötzlich eine erwachsene Frau und Mutter. Unglaublich? Genau das ist der Engländerin Naomi Jacobs passiert, nur umgekehrt: Die 32jährige vergaß in einem Anfall von Amnesie die letzten 17 Jahre ihres Lebens und hielt sich für einen Teenager.

"Aber ich muss doch morgen zur Schule!"

Der Vorfall liegt schon ein paar Jahre zurück, aber kürzlich wurde der Fall noch einmal ausführlicher in einem BBC-Beitrag aufgegriffen. Jacobs wachte mitten in der Nacht auf - und war hochgradig verwirrt. Das letzte, woran sie sich erinnern konnte, war, dass sie in ihrem Teenager-Hochbett eingeschlafen war und an einen Jungen gedacht hatte, in den sie verknallt war. Ach ja, und schwierige Prüfungen standen auch noch in der Schule an - hatte sie deshalb so schlecht geschlafen?

Die letzten Jahre waren praktisch komplett aus ihrem Kopf verschwunden. Nervös ging Jacobs durch das ihr unbekannte Haus und bestaunte die herumliegenden Smartphones, die ihr wie Objekte aus einem Science-Fiction-Film vorkamen. Aber der größte Schock stand ihr erst noch bevor.

"Mama? Erkennst du mich nicht?"

Das ungewohnte Haus war schon beunruhigend genug - aber Jacobs geriet vollends in Panik, als ihr ein fremdes, zehnjähriges Kind mit den Worten "Mama? Ist alles okay?" entgegenlief - eine Begegnung, die in der Tat ziemlich verwirrend sein muss.

"Ich wechselte zwischen Angst und Freude, als ich dieses Kind sah, an dessen Geburt ich mich nicht erinnern konnte. Aber ich wusste, dass er mir gehören musste, er sah mir zu ähnlich. Und plötzlich bekam ich eine Heidenangst, dass ich verantwortlich für ein kleines Kind sein sollte", beschreibt Jacobs ihren Gefühlszustand.

Irgendwann legte sie sich einfach wieder ins Bett, in dem festen Glauben, alles wäre nur ein schlechter Traum und sie würde sicher wieder in den Neunzigern aufwachen.

"Transiente globale Amnesie" - Gedächtnisschwund mit Zeitreise-Effekt

Der Fachbegriff für dieses Phänomen ist "Transiente globale Amnesie" - eine sehr gezielte Form von Gedächtnisverlust, der durch großen Stress entstehen kann. Die Betroffenen vergessen dabei die jüngere Vergangenheit, vor allem emotional geprägte Episoden. Reines "Fachwissen" bleibt aber erhalten - daher wusste Jacobs noch Dinge wie etwa ihre Kontonummer, wichtige Telefonnummern und wie man Auto fährt.

Eine Behandlungsmethode für diese Art der Amnesie gibt es nicht, die Erinnerungen können nur durch Unterstützung von Familie und Freunden nach und nach zurückkehren. Bei Naomi Jacobs kehrten die Erinnerungen schließlich acht Wochen später wieder zurück.

Über den langen Prozess, ihre Erinnerungen wieder aus alten Tagebuch-Einträgen und Gesprächen zu rekonstruieren, hat sie nun auch ein Buch geschrieben ("Forgotten Girl", deutscher Erscheinungstermin noch unbekannt).

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.