Das verraten Falten im Gesicht über deine Gesundheit

Früher oder später hat jede Frau mit der einen oder anderen Falte im Gesicht zu kämpfen. Was diese über deine Gesundheit aussagen, erklären wir dir hier.

Egal ob auf der Stirn, um die Augen oder am Kinn – bei jeder Frau bilden sich früher oder später im Gesicht kleinere und größere Falten. Doch die sind nicht nur sichtbare Zeichen dafür, dass wir älter werden, sondern verraten uns auch einiges über unseren Gesundheitszustand. Wir verraten, welche Falten im Gesicht für welche möglichen körperlichen Beschwerden sorgen können:

Stirnfalten

Klar, wer ständig die Stirn runzelt, bekommt dort relativ schnell eine deutlich sichtbare Falte. Aufmerksam werden solltest du aber laut Emma Hobson vom International Dermal Institute bei feinen Falten im Bereich der oberen Stirnpartie. Denn diese ist mit der Blase und dem Magen verbunden – Stirnfalten können daher auf Probleme in diesen Bereichen hinweisen. Falten im unteren Stirnbereich können außerdem ein Zeichen für Lebensmittelallergien sein – sie werden oft von Pickeln und Hautausschlägen begleitet.

Falten um die Augen

Kleine Lachfältchen um die Augen sind ja etwas Schönes. Und lassen sich leicht identifizieren: Werden sie tiefer, wenn die Augen mitlachen, ist alles in Ordnung. Allerdings sind die Augen auch eng mit der Leber verknüpft. Falten, die nicht vom Lachen kommen, sowie dauerhaft dunkle Augenringe deuten daher daraufhin, dass die Leber überlastet ist. Dafür kann zum Beispiel eine ungesunde Ernährung oder zu viel Alkohol verantwortlich sein. Außerdem sind geschwollene Augen ein mögliches Signal für einen Mangel an Omega 3-Fettsäuren, Nierenprobleme oder Bluthochdruck.

Falten um den Mund oder am Kinn

Auch die Region um den Mund herum ist mit unserem Verdauungstrakt verbunden. Tiefliegende Falten zwischen Nase und Kinn könnten dementsprechend für Verdauungsbeschwerden stehen. Kleine Falten, die die Lippen umgeben, sind oft ein Zeichen einsetzender Wechseljahre. Um sie einzudämmen, braucht die Mundpartie jetzt besonders sorgfältige Gesichtspflege. Ein weiterer Faktor: Rauchen kann Falten generell vertiefen – wer (neben diversen anderen gesundheitlichen Vorteilen) glatte Gesichtshaut möchte, sollte also damit aufhören!

Glatte Haut durch gutes Essen: 5 Lebensmittel, die es in sich haben

Natürlich hat nicht jede Falte im Gesicht direkt etwas Schlechtes zu bedeuten – sie gehören ja zur natürlichen Alterung dazu. Aufmerksam werden sollten wir aber, wenn bereits in jungen Jahren viele tiefe Falten entstehen und / oder andere Beschwerden entstehen. Dann kann ein Gang zum Hausarzt zumindest nicht schaden.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.