VG-Wort Pixel

Eingerissene Mundwinkel? Das hat einen guten Grund

Sind eingerissene Mundwinkel für euch ein Dauerzustand? Kein Grund zur Panik: Hier erfahrt ihr die Ursache der Risse - und die Gegenmittel!

Welche Ursache haben eingerissene Mundwinkel?

In erster Linie entstehen eingerissene Mundwinkel gerne, wenn es draußen wieder kalt wird und man extrem trockene Lippen bekommt. Durch die spröde Haut entstehen feine, kleine Risse an den Mundwinkeln. Das Fiese daran: Ist der Mundwinkel erstmal offen, reißt er beim Lachen, Gähnen und Essen noch weiter auf, was sehr schmerzhaft ist.

Besonders unangenehm wird es, wenn Bakterien in die offene Wunde gelangen und es zu Entzündungen oder Infektionen kommt.

Neben der Kälte kann ein weiterer Grund der Mangel an bestimmten Nährstoffen sein:

  • Eisenmangel: Brüchige Nägel, spröde Haare, eingerissene Mundwinkel? Alles Anzeichen dafür, dass man mehr Eisen zu sich nehmen sollte.

  • Zinkmangel: Für ein starkes Immunsystem braucht der Körper Zink. Bekommt er zu wenig davon, leidet unser Abwehrsystem. Eingerissene Mundwinkel und weitere Symptome, wie schuppige Haut und Haarausfall, können Anzeichen für Zinkmangel sein. 

  • Vitamin B2-Mangel: Zu wenig Vitamin B2 verursacht nicht nur eingerissene Mundwinkel, sondern auch Hautausschläge und Lichtempfindlichkeiten.

  • Vitamin C-Mangel: Auch eine Vitamin C-arme Ernährung kann dazu beitragen, dass sich am Mundwinkel feine Risse bilden.

Was hilft gegen eingerissene Mundwinkel?

Natürlich will man die unangenehmen Risse am Mundwinkel so schnell wie möglich loswerden. Folgende Tipps sorgen im Handumdrehen für geschmeidige Lippen: 

  • Sanft sein: Da bedeutet, auf scharfe, saure oder salzige Speisen zu verzichten, denn sie reizen die Wunde. Versucht auch beim Zähneputzen, den Kontakt mit Zahnpasta an den wunden Stellen zu vermeiden.

  • Ausgewogene Ernährung: Euch fehlen die oben aufgelisteten Nährstoffe? Dann dürft ihr jetzt bei Zitrusfrüchten (für Vitamin C), Vollkornprodukten (für Vitamin B2) und bei Fleisch, Fisch und roten Früchten (für Eisen) ordentlich zuschlagen. Guten Appetit!

  • Honig-Schnute: Als Hausmittel wirkt Honig auf den Lippen Wunder,  er macht sie schnell wieder zart und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Außerdem werden brennende Lippen beruhigt. Apropos Hausmittel: Wir verraten dir, wie du Lippenpeeling selber machen kannst.

  • Creme mit Panthenol: Am besten abends auf die eingerissenen Mundwinkel auftragen und über Nacht einwirken lassen. Der Inhaltsstoff fördert den Heilungsprozess.

  • Trocken halten: Wenn man eingerissene Mundwinkel hat, hat man immer das Bedürfnis mit der Zunge über die trockenen Lippen und wunden Stellen zu fahren. Das kann aber gefährlich werden, denn die feuchten Ecken, die durch den Speichel entstehen, bieten einen guten Nährboden für Bakterien und Erreger.

Ab wann muss man mit eingerissenen Mundwinkeln zum Arzt?

Den Arzt aufsuchen sollte man, wenn die eingerissenen Mundwinkel einfach nicht mehr abheilen. Eine Blutuntersuchung kann dann helfen, um herauszufinden, ob es sich um einen Mangel oder eine Erkrankung handelt. 


Mehr zum Thema