Yoga für die Augen tut auch der Seele gut

Blinzeln, zwinkern, lesen: Unsere Augen sind von früh bis spät im Einsatz. Gönnen wir ihnen kurze Auszeiten - mit Yoga für die Augen, das in jeden Alltag passt.

Unser Lieblingssport lässt sich auch auf die Augen übertragen. Dieses Mini-Yoga-Programm für die Augen dauert nur ein paar Minuten, einzelne Elemente können sogar zwischendurch in den Alltag eingebaut werden. Damit lässt sich zwar, wie mit anderen Augenübungen auch, nichts an einer Fehlsichtigkeit ändern (die hängt zusammen mit Linse, Hornhaut und zum Beispiel der Augenlänge). Doch die Übungen sind hervorragend geeignet, um das Gucken zu entspannen und müden Augen vorzubeugen.

Außerdem, sagen Yogis, beruhigen sie die Gedanken, erweitern den Blickwinkel und verbessern die Innenschau. Denn immer, wenn wir uns intensiv mit etwas beschäftigen, kommen wir zur Ruhe und denken für ein paar Sekunden mal an nichts anderes.

Lebensgefahr durch Verhütungsmittel: 25-Jährige erleidet Herzstillstand!

Yoga für die Augen - das Mini-Programm:

Ein Artikel aus der BRIGITTE WOMAN
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.