Schmerzen statt Lust: Diese Frau steht ständig kurz vorm Orgasmus

Amanda Mc Laughlin hat eine andauernde genitale Erregungsstörung, wodurch ihr Körper dauerhaft erregt ist - und ihr Leben eine einzige Qual wird.

Amanda McLaughlin, Dauererregung
Letztes Video wiederholen

Sexuell erregt, das ganze Leben über: Was auf den ersten Blick klingt wie eine fixe Idee eines Porno-Drehbuchautoren ist für die Amerikanerin Amanda Mc Laughlin bittere Realität. Sie leidet unter eine seltenen andauernden genitalen Erregungsstörung, wodurch ihr Körper immer kurz vor dem Höhepunkt steht.

Ein Leben unter Anspannung

Das mag sich vielleicht für einige sogar zunächst ganz angenehm anhören - tatsächlich ist es für Amanda eine einzige Qual. Denn Entspannung gibt es für die 23-Jährige nicht - selbst direkt, nach dem Sex lassen die Symptome nicht nach. Der Dauerzustand ist für sie bestenfalls ein anhaltender, unangenehmer Druck, oftmals aber ein starker Schmerz, der vom Becken auf ihre Beine abstrahlt. Inzwischen verlässt sie praktisch kaum noch ihr Haus und schafft es durch ihre Krankheit nicht, in einem normalen Job zu arbeiten.

Es begann mit der Pubertät

Amanda leidet bereits seit über zehn Jahren unter dem Problem, dass sich zunächst im Alter von 13 Jahren bei ihr äußerte. Doch erst mit 19 Jahren stellten Ärzte fest, dass eine körperliche Störung bei ihr vorlag. Ihre Familie vermutete zunächst normale Hormonelle Veränderungen in der Pubertät, die vielleicht etwas extremer ausfielen. Als das Problem immer massiver wurde, und Amanda gesteigerte sexuelle Aktivität an den Tag legte, zweifelten ihre Eltern so sehr an ihrer Tochter, dass Amandas Mutter rückblickend zugibt: "Wir alle dachten einfach, dass sie eine total Hure ist." Man mag sich kaum vorstellen, wie schmerzhaft und demütigend diese Jahre für Amanda gewesen sein müssen.

Eine Beziehung ist möglich - aber schwierig

Inzwischen stehen ihre Eltern hinter Amanda - und bereuen es sehr, ihrer Tochter damals das Leben noch schwerer gemacht zu haben, als es ohnehin schon war. Inzwischen ist Amanda in einer festen Beziehung und hat einen Freund, der sich liebevoll um sie kümmert. Und doch ist keine völlig normale Beziehung möglich, wie Amanda berichtet: "Manchmal flehe ich ihn unter Tränen an, mit mir Sex zu haben, nur um den Druck da unten loszuwerden." Das mag für manche Männer verführerisch klingen - doch in der Realität ist diese Porno-Fantasie für alle Beteiligten ein Albtraum. Im Video seht ihr, wie Amanda den Alltag bewältigt - und ob es vielleicht Hoffnung auf Besserung gibt.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Amanda McLaughlin, Dauererregung
Schmerzen statt Lust: Diese Frau steht ständig kurz vorm Orgasmus

Amanda Mc Laughlin hat eine andauernde genitale Erregungsstörung, wodurch ihr Körper dauerhaft erregt ist - und ihr Leben eine einzige Qual wird.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden