VG-Wort Pixel

Life Hack Diese 4 Trinkgewohnheiten könnten dich länger jung halten

Life Hack: Frau trinkt Wasser aus einem Glas.
© Farknot Architect / Adobe Stock
Weniger altern und bessere Haut durch richtiges Trinken? Das klingt gar nicht schlecht – und ist dazu auch noch ziemlich einfach, wenn du bei der Flüssigkeitsaufnahme einige Kleinigkeiten beachtest.

Was wir täglich zu uns nehmen, kann unser Befinden und auch unsere Haut mehr oder weniger stark beeinflussen. Unreinheiten sind das eine. Doch auch unseren Alterungsprozess können wir durch die richtigen Nahrungsmittel positiv beeinflussen. Was es vor allem zu beseitigen gilt, sind Entzündungen. Diese werden beispielsweise durch Alkohol, Rauchen oder Fertigprodukte oft begünstigt. Wir zeigen dir vier Wege, die genau das Gegenteil bewirken.

1. Trinke deinen Smoothie mit Superfood

Ein Smoothie ist generell keine schlechte Idee, aber versuche beim nächsten Mal an eine weitere Zutat zu denken: Avocado. Das macht deinen Drink nicht nur extra cremig, sondern gibt dir auch wichtige Nährstoffe, die entzündungshemmend wirken können. Die Frucht beinhaltet einfach ungesättigte Fettsäuren, die oft als "gute Fette" bezeichnet werden. Sie sollen unter anderem gut für unsere Herzkranzgefäße sein und unsere Cholesterinwerte senken können. Ebenfalls sind sie reich an Vitamin E, was Menschen mit trockener Haut dabei helfen kann, dieser Feuchtigkeit zu spenden. Das Carotinoid Lutein ist ebenfalls enthalten, was die altersbedingte Makuladegeneration verringern kann. Das ist eine Sehbehinderung, die mit höherem Alter in Verbindung gebracht wird.

2. Trinke Kaffee lieber schwarz

Schwarzer Kaffee ist in mehreren Studien bereits auf seine Auswirkungen auf die Gesundheit getestet worden. Mit dem Ergebnis, dass er uns durchaus guttun kann. Denn er beinhaltet Polyphenol, die antioxidative, entzündungshemmende und blutdruckregulierende Eigenschaften besitzen und außerdem stresslindernd wirken können. Wenn schwarzer Kaffee aber absolut nichts für dich ist, dann versuche möglichst auf Zucker zu verzichten oder bekömmlichere Alternativen zu verwenden. Auch weniger fettige Milch oder Sahne kann ein guter Schritt für dich sein. Denn der Konsum von Getränken mit einem hohen Zuckergehalt führt öfter zu Entzündungen. Einer weiteren Studie zufolge kann wenig Zucker allerdings sogar gut für uns sein.

3. Trinke mehr Kräutertee

Die meisten Kräutertees können sich sehr positiv auf die Gesundheit auswirken. Das hängt unter anderem mit ihren Phytonährstoffen zusammen, von denen viele entzündungshemmend wirken und helfen, Toxine im Körper abzubauen. Dadurch können sie auch Krankheiten vorbeugen und ihre heilenden Eigenschaften können uns dabei unterstützen, besser zu altern. Hibiskustee ist beispielsweise außerdem reich an Vitamin C. Grüne und schwarze Teesorten sowie Oolong-Tee gelten so wie auch Kaffee als sehr polyphenolhaltig. 

4. Trink regelmäßig Wasser

Genügend Flüssigkeit aufzunehmen ist der wichtigste Tipp, der dabei hilft, Entzündungen zu verhindern. Denn wenn wir dehydriert sind, löst das in unserem Körper Stress aus, der zu einem schnelleren Alterungsprozess führen kann. Doch nicht nur für unsere Haut ist es gut, viel zu trinken. Es ist auch allgemein gut für unsere Gesundheit. Gerade im Sommer ist es für uns natürlich wichtig, richtig zu trinken und genügend Flüssigkeit zu uns zu nehmen.

Verwendete Quelle: Eatthis.com

Brigitte

Mehr zum Thema