Erschreckend: DAS passierte, als sie mit dieser Pflanze in Berührung kam!

Nach wenigen Stunden war die junge Frau nicht wiederzuerkennen ...

Einen Tag danach war sie nicht wiederzuerkennen

Jeder, der schon einmal die unliebsame Bekanntschaft mit einem giftigen Efeu gemacht hat, weiß, wie unangenehm sich der Kontakt auf der Haut anfühlt. Doch die junge Emily Petrozza aus Newington, Connecticut traf es noch viel schlimmer:

Sie bekam kleine Teile der giftigen Pflanze sogar in die Augen - einen Tag später war die 21-Jährige nicht wiederzuerkennen!

Wann genau sie damit in Berührung kam, ließ sich nicht mehr rekonstruieren. Fest steht, dass Emily wenige Tage vor dem Auftreten der Schwellung angeln war. Zudem kümmert sie sich in ihrer Freizeit häufig um verwahrloste Katzen - auch die könnten winzige Teile des Efeus im Fell mit sich tragen und so bei Kontakt auf den Menschen übertragen.

Allein der Versuch, die Augen zu öffnen, schmerzte sehr

"Ich bekam zunächst nur leichten Ausschlag auf den Armen und vermute, dass das Gift in mein Gesicht gelangt ist als ich meine Kontaktlinsen entfernt habe. Kurz danach bildeten sich kleine rote Punkte unter meinen Augen. Einen Tag später bin ich aufgewacht und hatte diese geschwollenen Augen", sagt Emily.

Ihre Augen schmerzten bei dem Versuch, sie zu öffnen.

Wie unter Geschwistern üblich, amüsierte sich Laueren, Emilys Schwester, ziemlich über ihren Anblick - statt Mitleid zu spenden, postete sie ein Bild der allergischen Reaktion auf Twitter und landete damit einen riesigen Erfolg.

Bisher vermeldet das Bild der lachenden, angeschwollenen Emily rund 30.000 Retweets und über 50.000 Likes.

Inzwischen geht es Emily und ihren Augen wieder deutlich besser - wir wünschen ihr in jedem Fall, dass diese unangenehme Begegnung ein Einzelfall bleibt.

LV
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.