VG-Wort Pixel

Von wegen gesund Studie widerlegt Mythos des kreislauf-fördernden Gläschens Rotwein am Abend

Ein Glas Wein nach einem anstrengenden Tag sehen viele noch immer als gesundheitsfördernd an. 
Mehr
Ein gutes Glas Rotwein zu einem leckeren Abendessen ist für viele der Inbegriff von Genuss, manche schwören dabei auch auf die angeblich gesundheitsfördernde Wirkung. Die gibt es so jedoch leider nicht, wie eine Studie der Universität Greifswald belegt.

Zu viel von bestimmten Lebensmitteln zu sich zu nehmen, ist in den meisten Fällen ungesund. Vor allem in Sachen Alkohol ist das längst kein Geheimnis mehr. Jedoch kursiert nach wie vor der Mythos, dass moderater Alkoholkonsum sich gut auf unser Herz-Kreislauf-System auswirken würde. Dem sind Wissenschaftler:innen der Universität Greifswald jetzt nachgegangen. 

Von wegen gesund: Auch moderater Alkoholkonsum bringt keinen Bonus

Das Fazit der Studie räumt mit der Annahme des "gesunden Glases Wein" auf und erklärt, dass eine gesundheitsfördernde Wirkung wissenschaftlich nicht belegbar ist. Zu welchen weiteren Ergebnissen die Untersuchung gekommen ist und woher der Mythos vom sich positiv auswirkenden Alkoholkonsum kommt, erfahrt ihr im Video. 

Verwendete Quelle: Studie "Alcohol abstinence and mortality in a general population sample of adults in Germany: A cohort study" (Plos Medicine, 2021)

Brigitte

Mehr zum Thema