Hände waschen: So macht ihr es richtig!

Warum ist es so wichtig, dass wir uns ausgiebig und gründlich die Hände waschen? Das, und wie ihr es richtig macht, erfahrt ihr hier!

Unsere Hände kommen oft genug mit unliebsamen Keimen in Kontakt: Ob auf der Toilette, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Händeschütteln mit einem erkälteten Kollegen. Krankheitserreger haben dabei leichtes Spiel und können nicht nur uns selber, sondern auch alle Mitmenschen, die wir berühren oder mit denen wir die gleichen Gegenstände benutzen, gefährden. Richtiges Händewaschen ist daher das A & O, um Keime und Infektionskrankheiten zu stoppen und Krankheitserreger zu beseitigen!

Angewohnheit mit fatalen Folgen: Junge ernährt sich jahrelang nur von Pommes

Hände waschen: Warum?

Die Übertragung für ansteckende Krankheiten findet hauptsächlich über die Hände statt. Infektionskrankheiten wie Durchfallerkrankungen oder auch Grippe können auf diese Art schnell von Mensch zu Mensch weitergegeben werden. Wenn wir essen oder sonst wie in Kontakt mit den Schleimhäuten kommen, haben die Krankheitserreger freie Bahn. Daher ist gründliches Händewaschen Pflicht – das reduziert die Erreger deutlich und sie haben keine Chance mehr, Unheil anzurichten!

Hände richtig waschen: So geht’s!

Die Hände richtig zu waschen, klingt so simpel – doch viele Menschen nehmen diesen Vorgang nicht ernst genug, sodass sich viele Fehler eingeschlichen haben. Generell gibt es einiges zu beachten, um die Hände auch wirklich sauber zu bekommen:

  1. Zuerst werden die Hände unter fließendes Wasser gehalten. Ob das Wasser warm oder kalt ist, spielt für das Waschen keine Rolle!
  2. Anschließend müssen die Hände ausgiebig eingeseift werden. Dafür empfiehlt sich Flüssigseife, da Seifenstücke mit Keimen verunreinigt sein können! Achtet darauf, dass die kompletten Hände mit Seife eingerieben werden, also Handinnenflächen und Handrücken, jeder einzelne Finger, Zwischenräume und Fingernägel. Wichtig: Dieser Prozess sollte ungefähr 20 bis 30 Sekunden dauern!
  3. Im Anschluss die Hände gründlich unter fließendem Wasser abspülen.
  4. Hände gewissenhaft trocknen – dabei nicht die Zwischenräume vergessen! Durch die Reibung werden noch haftende Keime entfernt. Achtung: Sind die Hände noch feucht, vermehren sich die Mikroorganismen erneut.

Hände waschen: Was muss man in öffentlichen Waschräumen beachten?

Gerade öffentliche Waschräume können ein Tummelplatz für Krankheitserreger sein, daher solltet ihr folgendes beachten:

  • Den Wasserhahn nach dem Händewaschen am besten mit dem Ellenbogen oder einem Papierhandtuch schließen.
  • Papierhandtücher zum Abtrocknen verwenden (notfalls reicht auch ein Händetrockner). Gemeinsame Handtücher sind nicht zu empfehlen, da sie ein Paradies für Keime darstellen.

Hände waschen: Ohne oder mit Seife?

Die Hände ohne Seife zu waschen, ist immerhin noch besser, als sie gar nicht zu waschen! Grundsätzlich sollte man aber immer Seife verwenden, da sie folgende Vorteile mit sich bringt:

  • Durch das Einseifen werden die Keime aus dem Fettfilm der Haut gelöst.
  • Das Verteilen der Seife reduziert die Keime zusätzlich mechanisch und macht die Hände sauber.
  • Verschmutzungen und Mikroorganismen werden besser entfernt.

3 Tipps: Waschseifen sollten pH-neutral sein, um den Säureschutzmantel der Haut nicht anzugreifen. Meidet hohe Wassertemperaturen, da diese die Hände zusätzlich strapazieren. Bei Bedarf eine rückfettende Handcreme auftragen!

Wann sollte man die Hände waschen?

Danach:

  • Toilettengang
  • Windelwechseln
  • Kontakt von Abfall
  • Husten, Niesen und Naseputzen
  • Kontakt mit Tieren, tierischen Abfall oder Futter
  • nach Hause kommen

Danach & davor:

  • Wundbehandlung
  • Krankenpflege
  • Essenszubereitung, vor allem bei rohem Fleisch 

Vor:

  • Essen
  • Einnahme von Medikamenten
  • Anwendung von Kosmetika

Ihr interessiert euch für weitere Themen rund um Hygiene und Körperpflege? Hier geben wir Tipps gegen trockene Hände! Und hier zeigen wir euch, wie ihr Handpeeling oder Handcreme selber machen könnt. Noch mehr Informationen zur Handpflege gibt es hier.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.