Sie starb mit 18 - jetzt warnt ihre Mutter vor der alltäglichen Gefahr

Wurde die Engländerin Freja Nicholson nur 18 Jahre alt, weil ihre Mutter jahrelang einen fatalen Fehler machte? Klar ist: Sie macht sich jetzt ungeheure Vorwürfe und will andere Eltern und Kinder warnen.

Freja bekam die Diagnose in einem Alter, in dem sie eigentlich Freude und Spaß am Leben haben, mit Freunden um die Häuser ziehen, die jungen Jahre genießen sollte: Hautkrebs! Und ihre Mama Jennifer (50) macht sich schlimme Vorwürfe: Ist sie schuld, dass ihre Tochter im November 2015 mit nur 18 Jahren gestorben ist?

Mit dem englischen Mirror sprach sie über das Schicksal von Freja - und über die Vorwürfe, die sie sich macht: "Es gibt keinen Tag, an dem ich mir nicht wünschen würde, dass ich die Zeit zurückdrehen könnte und mir die fünf Minuten nehmen würde, ihre zarte Haut mit Sonnencreme einzucremen!" Jennifer wirft sich vor, dass sie Freja als kleines Kind zu häufig der Sonne ausgesetzt hat, ohne sie mit Lotion zu schützen.

Dabei waren es "nur" Urlaube in Großbritannien, die die zarte Haut von Freja so attackiert haben: "Die britische Sonne ist sehr leicht zu unterschätzen", weiß Jennifer heute. Und auch die Ärzte pflichteten ihr bei: Hätte sie ihre Tochter mit Sonnenschutz eingecremt, könnte sie wahrscheinlich noch leben.

Doch Freja führte ein Leben im Kampf gegen den Krebs: Die Musterschülerin gab sich nie auf, besiegte den Krebs zwischendurch, doch er kam wieder. Später streute der teuflische Krebs, griff einen Arm, eine Brust, die Lunge und sogar das Hirn an.

Im November 2015 hat Freja den Kampf gegen die teuflische Krankheit endgültig verloren - aber vielleicht kann die Warnung ihrer Mutter andere junge Mädchen und Jungen vor einem ähnlichen Schicksal bewahren.

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.