Kinderwunsch? Dann lieber Finger weg von Ibuprofen! ☝️

Eine Studie legt nahe: Das Schmerzmittel Ibuprofen kann sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken - warum genau das so ist, seht ihr im Video!

Ibuprofen Blisterpackung
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Wie gefährlich ist Bargeld für unsere Gesundheit? 
Wie gefährlich ist Bargeld für unsere Gesundheit?

Greift dein Liebster bei Kopfweh gern zu Ibuprofen? Möglicherweise ein Risikofaktor für seine Fruchtbarkeit: Eine neue Studie kommt zu dem Schluss, dass das Schmerzmittel langfristig der männlichen Fruchtbarkeit schaden kann.

Das internationale Forscherteam beobachtete Versuchspersonen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Die Probanden nahmen über mehrere Wochen hinweg zweimal täglich 600 Milligramm des Arzneimittels ein - mit erstaunlichem Ergebnis (alles zur Studie seht ihr oben im Video).

Mögliche Folge: Erektionsstörungen und ein Rückgang der Fruchtbarkeit.  

Zur Einordnung: Bis 400 Milligramm Dosis pro Tablette ist Ibuprofen in Apotheken frei erhältlich; ab 600 Milligramm Einzeldosis ist das Schmerzmittel in Deutschland verschreibungspflichtig. Ärzte stellen Rezepte dafür oft aber schon bei vergleichsweise leichten Erkrankungen oder Eingriffen aus, etwa nach einer Zahn-OP. Meist sind dann noch Tabletten im Blister übrig – und bei der nächsten Kopfschmerz-Attacke greift man gleich zur hochdosierten Pille.

Dabei, so beruhigen auch die Forscher, ist nach einmaliger oder gelegentlicher Einnahme natürlich nicht gleich Unfruchtbarkeit die Folge. Zudem sei der bei den Studien-Teilnehmern beobachtete verschobene Hormonhaushalt vorübergehend. Langfristig sollte das Medikament aber keinesfalls in jener Dosis eingenommen werden – dann drohen bleibende Schäden.

Schluckt dein Freund also regelmäßig zwei (oder mehr) 600er-Tabletten am Tag, solltest du ihn wenigstens auf die möglichen Folgen aufmerksam machen. Was im übrigen grundsätzlich gilt: Schmerzmittel sollten nicht unbedacht und nur nach ärztlicher Rücksprache über längere Zeiträume eingenommen werden.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!