Macht Kohlensäure im Wasser wirklich dick?

Wie eine Studie jetzt herausgefunden hat, hat Kohlensäure im Wasser einen unangenehmen Nebeneffekt: Die Bläschen können dick machen. Was ist dran an den Ergebnissen?

Studie: Kohlensäure kann dick machen

Nach Fett und Zucker gibt es nun einen weiteren Übeltäter, der sich auf euren Hüften absetzen kann. Diesmal haben Forscher sprudelnde Getränke unter die Lupe genommen - und Erstaunliches zutage gefördert: Kohlensäurehaltige Getränke können dick machen. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse der Studie im Fachmagazin "Obesity Research and Clinical Practice Journal".

Erste medizinische Studie zur Menstruationstasse enthüllt Verblüffendes

Wie wurde das Ganze ermittelt?

Die Experten teilten männliche Ratten in vier Gruppen ein: Eine Gruppe bekam Limo mit Kohlensäure, eine Gruppe Leitungswasser, eine Gruppe Diät-Limo ohne Zucker mit Kohlensäure und die letzte Gruppe ein Zuckergetränk ohne Sprudel. Nach einem Jahr hatten die Ratten Gewicht zugelegt, die Getränke mit Kohlensäure eingenommen hatten. Hinzu kam, dass die Leberfettwerte gestiegen waren - ein deutliches Zeichen für Übergewicht.

Warum ist das so?

Die Studie der Universität Birzeit aus dem Westjordanland hat aus diesen Ergebnissen geschlossen, dass Ghrelin die Ursache für diese Entwicklung sein kann. Das appetitanregende Hormon wird nämlich ausgeschüttet, wenn ihr Getränke mit Kohlensäure trinkt. Die Folge: Ihr habt ständig Hunger und esst dementsprechend auch mehr. Neben dem Hungergefühl wird jedoch auch das Glücksgefühl aktiviert. Wer auf Ersteres verzichten möchte, sollte somit also lieber zum Leitungswasser greifen.

jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.