Aimee (19) lebt mit einem Stomabeutel

Die 19-jährige Engländerin leidet seit Jahren an der unheilbaren Darm-Krankeit Morbus Crohn und ist auf einen künstlichen Darmausgang angewiesen. Doch statt sich dafür zu schämen, will das tapfere Mädchen anderen Betroffenen Mut machen.

Wenn man sich Aimee Rouski aus Liverpool anschaut, sieht man ein selbstbewusstes und hübsches Mädchen, das modisch gerne experimentiert. Doch hinter der Fassade der jungen Frau, die sich die Haare kunterbunt färbt und bauchfreie Oberteile liebt, verbirgt sich noch ein ganz anderer Mensch.

Denn Aimee leidet seit sie elf Jahre alt ist an Morbus Crohn - einer chronischen Darmkrankheit. Mit 15 Jahren wurden ihr deswegen der Darm, das Rektum und der Anus sowie Muskelmasse aus den Oberschenkeln entfernt. Seit dem lebt das tapfere Mädchen mit einem Stomabeutel und langen Narben an den Beinen. Doch während sich andere Betroffene für ihre Krankheit schämen, kann die 19-Jährige selbstbewusst damit umgehen und wagt nun den mutigen Schritt in die Öffentlichkeit.

Bei Facebook hat sie ein Foto hochgeladen, das anderen Mut machen soll. "Ich wollte das schon lange mal loswerden, denn ich sehe ständig positive Postings von Menschen, die viel abgenommen haben, aber nur wenige von Menschen mit Behinderung oder einer offensichtlichen Krankheit", schreibt die Engländerin.

"Deine Krankheit ist nichts, wofür du dich schämen musst!"

"Ich habe Morbus Crohn, eine ernste und unheilbare Krankheit, die mich fast getötet hätte und nicht nur mit Magenschmerzen einhergeht, wie viele meinen. Mir ging es immer gut mit dem, was mir passiert ist. Aber es gibt so viele andere, die echte Probleme haben, ihre Krankheit zu akzeptieren. Denen möchte ich sagen: Niemand weiß es, es sei denn, du sagst es ihm. Und die Leute, die davon erfahren, werden dich dann immer noch lieben und dich immer noch wunderschön finden. Deine Krankheit ist nichts, wofür du dich schämen musst!"

Jahrelang litt Aimee unter andauernden Magenschmerzen, Appetit- und Gewichtsverlust und Analfissuren. Die Operation und der Stomabeutel waren für sie deswegen ein Segen. "Ich liebe meinen Stomabeutel, denn er hat meine Lebensqualität enorm verbessert", erzählt Aimee im Gespräch mit Daily Mail.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.