Studie: Kapsel-Kaffeemaschinen sind wahre Keimschleudern

Igitt! Wenn du das gelesen hast, willst du nie mehr Kaffee trinken! Zumindest nicht aus einer Kapselmaschine …

Ohne meinen Kaffee, geht morgens gar nichts! Es gibt keinen besseren Start in den Tag, als aufstehen, Kapsel in die Maschine und genießen. Tja, wenn du wüsstet, wie verkeimt deine Maschine ist, dann würdest du wahrscheinlich direkt alles wieder ausspucken wollen.

Eine Studie der 'Universidad de Valencia' hat nun ergeben, dass an die 70 unterschiedliche Keime in unseren Kapselmaschinen zuhause sind. Ist das nicht eklig?! Die Wissenschaftler testeten zehn verschiedene Maschinen sowohl aus Privathaushalten, als auch aus Unternehmen, auf ihre Keimbelastung. Die Maschinen sind ein Jahr im Einsatz gewesen und wurden mindestens dreimal täglich benutzt.

Kleine Entwarnung: 

Die Keime stammten aus der Gruppe der Enterokokken und Pseudomonas, welche krank machen können, aber in diesem Fall in zu geringem Maße vorhanden sind - zum Glück! Also kleine Entwarnung - die Keime sind nicht gesundheitsgefährdend, aber allein die Vorstellung, kann einem den Appetit verderben. Deshalb ist es wirklich wichtig, die Maschine regelmäßig zu reinigen.

Schu
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt