Ohrenkerzen: Tipps zur Anwendung!

Kerzen für die Ohren? Du fragst dich: Wofür kann ich sie für mein Ohr benutzen und wie gehe ich vor? Wir geben dir Tipps zur Anwendung von Ohrenkerzen.

Ohrenkerzen Anwendung: Hintergrund

Ohrkerzen wurden laut Erzählungen bereits von indianischen Stämmen zur Behandlung vom Ohr eingesetzt.

Die Kerze für das Ohr ist ca. 20 bis 30 cm lang und besteht aus einem hohlen Rohr, welches oft mit Bienenwachs, teilweise aber auch mit Ölen oder Heilpflanzen zersetzt ist.

Diverse Erkrankungen können mit Ohrenkerzen behandelt werden:

  • Reinigung der Ohren
  • Schnupfen
  • Ohrengeräusche (Tinnitus)
  • Migräne
  • Stress und Überaktivität
  • Schwerhörigkeit

Wichtig: Bei einem perforierten Trommelfell oder einem Loch im Trommelfell dürfen keine Ohrenkerzen am Ohr verwendet werden.

Ohrenkerzen Anwendung: Vorbereitung

  • Auch wenn du Ohrenkerzen nicht zur Entspannung benutzt, sorge vor der Anwendung für eine angenehme Atmosphäre.
  • Schließe die Fenster, höre beruhigende Musik und schließe die Augen während der Anwendung.
  • Lege dich bequem in die Seitenlage und stütze deinen Kopf auf einem Kissen ab.

Ohrenkerzen Anwendung: 4 einfache Schritte!

1. Anzünden: Die Begleitperson zündet die Kerze an und setzt das andere Ende auf den Gehörgang außen auf. Dabei nicht zu viel Druck ausüben und schauen, dass das Ende seitlich gut abdichtet.

2. Festhalten: Ohrkerzen werden die ganze Zeit von deiner Begleitperson gehalten, die auch darauf achtet, dass kein Wachs tropft oder Haare beim Abbrennen in die Nähe der Kerze kommen.

3. Abbrennen: Ohrkerzen erlischen nicht von alleine. Schaue, dass du die Kerze ca. 1 cm vor der Sicherheitsmarkierung abnimmst und in Wasser löschst.

4. Reinigung: Behandele immer jeweils beide Ohren nacheinander mit der Ohrkerze und reinige danach deinen Gehörgang inklusive der Ohrhärchen.

Ohrenkerzen Anwendung: Wirkung

  • Nach dem Anzünden der Ohrkerze bildet sich im Ohr ein Überdruck, der sich in einem Luftzug nach unten äußert. Nach der Hälfte der Brenndauer wechselt der Luftzug nach oben und es entsteht eine Druckentlastung.
  • Der äußere Gehörgang wird durch das Brennen der Kerze beeinflusst.
  • Durch den Wechsel der Druckrichtung kann die Durchblutung gefördert werden. Der Unterdruck soll dazu das Ohrenschmalz beseitigen.
  • Medizinisch sind die Wirkungen von Ohrenkerzen umstritten. Ärzte weisen darauf hin, dass die Behandlung auch Schaden am Ohr oder Gesicht anrichten könnte, z. B. aufgrund von Verbrennungen oder Verstopfungen. Führe die Behandlung daher niemals alleine durch.

Ohrenkerzen Anwendung: Nachbereitung

  • Nimm dir auch nach der Anwendung noch etwas Zeit, dich auszuruhen.
  • Bewahre deine Ohrkerzen stets kühl und trocken auf.
  • Du säuberst dein Ohr oft mit Wattestäbchen? Wir zeigen dir, warum das nicht zu empfehlen ist.

Mehr um Thema Ohren reinigen erfährst du im Artikel Ohrenschmalz entfernen.

Bei uns findest du auch viele weitere Tipps zur Gesundheit. Leitungswasser trinken: Ist das wirklich gesund? Soll man in die Sauna bei Erkältung

Videotipp: Warum haben manche Menschen ein Mini-Loch neben dem Ohr?

Warum haben manche Menschen ein Mini-Loch neben dem Ohr?
Tiko

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt