Ohrenschmerzen: Ursachen und Behandlungen

Ohrenschmerzen treten besonders oft bei Kindern auf, aber auch Erwachsene sind betroffen. Hier erfährst du, welche Ursachen es geben kann und was hilft.

Was sind Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen treten meist bei Kindern auf, aber auch Erwachsene sind immer mal wieder betroffen. Doch warum kommt es dazu? Die Ohren sind extrem sensibel, da in ihnen viele empfindliche Nervenenden verlaufen. Schon kleinste Störungen können Ohrenschmerzen oder auch Druck in den Ohren verursachen, der sich stechend, klopfend oder dumpf anfühlt. Die Schmerzen können im Außen-, Innen- oder Mittelohr auftreten. Je nach Ursache sind sie konstant oder treten anfallartig auf und haben verschiedene andere Symptome wie Schwindel. In den meisten Fällen entstehen Ohrenschmerzen durch eine Entzündung und können mit Medikamenten, oft aber auch durch Hausmittel behandelt werden.

Manspreading: Mann und Frau sitzen nebeneinander

Häufige Ursachen für Ohrenschmerzen

Hier findest du die häufigsten Ursachen für Ohrenschmerzen im Überblick:

  • Entzündungen: Mittelohrentzündung ("Otitis media"), Gehörgangsentzündung, Furunkel im Ohr oder im Gehörgang, Gürtelrose oder Wundrose ("Erysipel"), aber auch Zahn-, Gaumenmandel- und Ohrspeicheldrüsenentzündung. Bei Entzündungen tritt parallel oft Fieber auf
  • Verletzungen: Am Außenohr zum Beispiel durch Schnitte, im Innenohr durch eine Trommelfellverletzung – gerade das kann sehr schmerzhaft sein
  • Gehörgang ist verstopft: Zum Beispiel durch einen Pfropf aus Ohrenschmalz (hier erfährst du, wie man Ohrenschmalz entfernen kann), als Begleiterscheinung einer Erkältung oder durch einen Fremdkörper im Ohr

Auch andere Ursachen wie beispielsweise Zahnschmerzen oder Probleme mit dem Kiefergelenk können für Ohrenschmerzen verantwortlich sein. Ältere Menschen leiden zudem manchmal an sogenanntem Ohrherpes.

Medikamente: Was tun bei Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen lassen sich je nach Auslöser durch Medikamente behandeln. Bei Entzündungen des Gehörgangs kommt meist Antibiotika zum Einsatz, bei Mittelohrentzündungen abschwellendes Nasenspray. Ein Pfropf oder Fremdkörper wird vorsichtig entfernt, Verletzungen am Trommelfell heilen mit der Zeit meist von alleine ab, in manchen Fällen kann aber auch eine Operation nötig sein.

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Bei harmlosen Ursachen können Hausmittel akute Beschwerden durch Ohrenschmerzen lindern. Dazu zählen:

  • Zwiebelwickel: Der Klassiker der Hausmittel gegen Ohrenschmerzen! Zwiebeln enthalten desinfizierendes Senföl und lindern Entzündungen. Dafür einfach eine Zwiebel kleinhacken, in ein Tuch einschlagen und leicht auf das Ohr legen. 
  • Wärme: Wer häufig unter unbestimmten Ohrenschmerzen leidet, empfindet Wärme oft als wohltuend, da dadurch die Durchblutung gefördert wird. Dabei hilft zum Beispiel Infrarotlicht. Achtung: Bei bakteriellen Entzündungen eignet sich Wärme nicht – dadurch können sie schlimmer werden.
  • Kamillentee: Die ätherischen Öle der Kamille helfen bei Entzündungen aller Art. Bei Ohrenschmerzen kann man Kamillentee aufgießen und das Ohr vorsichtig ein paar Minuten über den Wasserdampf halten – aber bitte vorsichtig, der Dampf kann sehr heiß sein!

Tipp: Zahnschmerzen-Hausmittel und was bei Druck auf den Ohren hilft, erfährst du hier. Außerdem erklären wir, was ein Paukenerguss ist. Spezielle Mittelohrentzündung-Hausmittel verraten wir hier. Mehr zur Hörsturz-Behandlung erfährst du hier. Außerdem erklären wir, was die sogenannte Misophonie ist.

Ohrenschmerzen bei Babys und Kindern

Mittelohrentzündungen und Ohrenschmerzen durch Erkältungen oder die Grippe treten bei Babys und Kindern gehäuft auf. Bei kleinen Kindern sollten Erwachsene darauf achten, ob sich der Nachwuchs oft an die Ohren fasst und unruhig ist, denn die Entzündung kann man leider nicht sehen. Ein recht sicheres zusätzliches Signal ist Fieber. Betroffene Kinder sollten immer vom Arzt untersucht werden.

Lesetipp: Zahnschmerzen-Hausmittel, mögliche Mittelohrentzündung-Symptome und was gegen Wasser im Ohr sowie Rauschen im Ohr hilft, erfährst du hier. Außerdem verraten wir die beste Tinnitus-Behandlung.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.