Optimale Schlafenszeit: Hier kannst du sie berechnen

Bist du auch nie so ausgeschlafen, wie du gern wärst? Vielleicht gehst du zur falschen Zeit ins Bett! Dieser Rechner verrät deine optimale Schlafenszeit.

Es ist oft wie verhext: Obwohl man jede Nacht acht Stunden schläft, fühlt man sich an manchen Tagen ausgeruht und an anderen wie gerädert. Aber woran liegt das? Schuld daran sind unsere Schlafphasen. Davon gibt es drei: Die Leicht-, die Tief- und die REM-Schlafphase. Die drei Phasen bilden einen Schlafzyklus, der ungefähr 90 Minuten dauert. Wachen wir nun in einer Leicht- oder REM-Schlafphase auf, fühlen wir uns meist recht ausgeruht und kommen gut in den Tag.

Wehe, der Wecker stört unseren Tiefschlaf!

Anders sieht es aus, wenn der Wecker mitten in einer Tiefschafphase klingelt. Und das hat sicher jeder schon einmal erlebt: Es fühlt sich so an, als würde das Geräusch des Weckers von weit her kommen, manchmal kann man es zunächst nicht einmal als Weckerklingeln einsortieren. Die Augen lassen sich nur mit viel Widerstand öffnen und wir blinzeln erst einmal orientierungslos und verwirrt, während wir versuchen, den Schlaf abzuschütteln. Werden wir aus dem Tiefschlaf gerissen, fühlen wir uns garantiert den ganzen Tag über wie gerädert.

Was ist meine optimale Einschlafzeit?

Aber wie kann ich es verhindern, dass der Wecker mich in einer Tiefschlafphase weckt? Ganz einfach: Indem man zur optimalen Zeit schlafen geht. Und das geht wesentlich einfacher, als man glauben könnte – denn die Experten der Seite "Sleep Calculator haben" haben die Berechnung schon für uns gemacht! Dabei wird davon ausgegangen, dass man etwa 15 Minuten zum Einschlafen braucht und pro Nacht bestenfalls fünf bis sechs volle Schlafzyklen durchläuft. Hier ein paar typische Beispiele für die optimale Schlafenszeit, wenn du am nächsten Tag arbeiten musst:

  • Aufstehen um 6 Uhr: 20:45 Uhr, 22:15 Uhr, 23:45 Uhr, 1:15 Uhr
  • Aufstehen um 6:30 Uhr: 21:15 Uhr, 22:45 Uhr, 00:15 Uhr, 01:45 Uhr
  • Aufstehen um 7 Uhr: 21:45 Uhr, 23:15 Uhr, 00:45 Uhr, 02:15 Uhr
  • Aufstehen um 7:30 Uhr: 22.15 Uhr, 23:45 Uhr, 01:15 Uhr, 02:45 Uhr
  • Aufstehen um 8 Uhr: 22:45 Uhr, 00:15 Uhr, 01:45 Uhr, 03:15 Uhr

Deine Aufstehzeit ist nicht dabei? Dann lasse dir deine optimale Schlafenszeit einfach hier bei sleepcalculator.com berechnen!

Schlafen mit offener Zimmertür - eine lebensgefährliche Angelegenheit?

Finde heraus, wie viele Stunden du schlafen solltest!

Achtung: Wie viel Schlaf jeder Mensch benötigt, ist individuell unterschiedlich. Deshalb solltest du nicht nur checken, wann du schlafen gehst, sondern ob du dann auch genug Stunden Ruhe bekommst. Die meisten Menschen sind mit sieben bis acht Stunden pro Nacht fit und munter, manche brauchen weniger, manche mehr. Wenn du über einen längeren Zeitraum jeden Morgen sehr müde bist und dich gerädert fühlst, ist das auf jeden Fall ein guter Hinweis darauf, dass du an deiner Schlafenszeit etwas drehen solltest.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.