Das verrät die Farbe der Periode über eure Gesundheit

Rot ist nicht gleich Rot: Die Farbe des Menstruatsions-Blutes verrät viel über euere Gesundheit. Hingucken lohnt sich!

Unterbauch einer Frau
Letztes Video wiederholen


Monat für Monat das gleiche Spiel: Bauchkrämpfe bestimmen unseren Alltag und als ob unsere Laune nicht eh schon im dunkelsten Keller wäre, sprießen auf unsere Haut auch noch fröhlich Pickel. Ganz ehrlich: Viele Frauen durchleben während ihrer Periode keine einfache Zeit.

Kein Wunder also, dass sie heilfroh sind, wenn die monatliche Blutung schnell wieder vorbei ist. Doch so lästig die Periode auch sein mag, einen Riesenvorteil hat sie: Sie verrät uns viel über unsere Gesundheit. Also, nicht zimperlich sein - ein kritischer Blick auf das Menstruationsblut kann euch viel über euren Körper verraten.

Mittel -, dunkel- oder hellrot? Schaut mal genauer hin!

Dabei unterscheidet man laut dem Gesundheitsportal lifeline zwischen drei Rot-Nuancen: Mittelrot, Dunkelrot und Hellrot. Euer Menstruationsblut leuchtet immer satt rot? Dann herzlichen Glückwunsch - ein mittelroter Ausfluss steht für eine gute Gesundheit und ist der Idealfall.

Eine dunkelrote Färbung und dickflüssige Konsistenz hingegen sind Anzeichen für einen erhöhten Östrogenspiegel. Dieser Hormonüberschuss ist dafür verantwortlich, dass die Gebärmutter eine dicke Schleimhaut aufbaut, was einmal im Monat zu einer dunklen und meist stärkeren Perioden-Blutung führt.

Im Gegensatz dazu steht eine hellrote Färbung. Sie könnte auf einen zu niedrigen Östrogenspiegel hinweisen, was entweder durch eine Diät oder einen hohen Alkoholkonsum verursacht werden kann.

Auch die Zykluslänge ist entscheidend

Übrigens ist nicht nur die Farbe des Periodenblutes ein Indiz für unsere Gesundheit. Auch die Zykluslänge kann einiges über uns verraten. Kommt die Periode im Abstand von weniger als 21 Tagen, kann das auf zu viel Stress, einen zu frühen Eisprung oder das Gelbkörperhormon Progesteron, das nicht ausreichend genug produziert wird, hindeuten.

Dauert der Zyklus eine gefühlte Ewigkeit, kommt die Periode also im Abstand von mehr als 35 Tagen, spricht das eventuell dafür, dass kein Eisprung stattfindet oder ihr zu wenig gegessen habt.

acg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.