Zusammen sind wir weniger allein: Zwei kleine Mädchen vereint gegen den Krebs

Zwei kleine Krebspatientinnen lernen sich im Krankenhaus kennen und sind sich sofort ganz nah. Der Mutter von Maliyah gelingt ein süßes Foto.

Als Tazz Jones ihre fünfjährige Tochter Maliyah im Kinderkrankenhaus in Pittsburgh besucht, wird sie überrascht: Maliyah sitzt Arm in Arm mit der zweijährigen Madelina am Fenster, zusammengekuschelt schauen die Mädchen runter auf die Stadt. Die Mutter macht schnell ein Foto, postet es auf Facebook und schreibt dazu: "This is the perfect example of love."

Das sind Anzeichen für ein Burnout

Das gemeinsame Schicksal verbindet

Als sie das Foto aufnimmt, haben beide Mädchen bereits einen langen Leidensweg hinter sich. Maliyah bekam kurz nach ihrem zweiten Geburtstag die grausame Diagnose: Neuroblastom im fortgeschrittenen Stadium. Die Kleine musste eine Chemotherapie, OPs, eine Bestrahlung und eine Knochenmarkstransplantation über sich ergehen lassen. Trotzdem brach der Krebs nur sechs Monate später wieder aus. Die zweijährige Madelina hat Leukämie. Sie hat gerade ihre erste Chemo hinter sich.

Die Mädchen kannten sich erst ein paar Stunden

Als Tazz Jones das Foto der beiden kleinen Leidensgenossinnen schoss, kannten sich die Mädchen erst wenige Stunden. Trotzdem waren sie sich ganz nah. "Bei Maliyah und ihr machte es sofort klick, so als würden sie sich schon lange kennen", erzählte sie dem kalifornischen TV-Sender "ABC 7". Als sie die Mädchen so innig umschlungen vorfand, fragte ich sich, was die Mädchen wohl "gerade dachten und wie sie sich fühlten."

Und fügt hinzu: "Ich möchte, dass das Foto gesehen wird, nicht nur für Maliyahs Geschichte, sondern für alle anderen Familien, die das durchmachen müssen." Denn das Foto der beiden Kinder zeigt: Auch das furchtbarste Schicksal hält wunderschöne Momente bereit.

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.