An diesem Wochentag schlafen wir am schlechtesten

Erholsamer Schlaf ist die beste Medizin für uns und unseren Körper. Doch nicht jedem ist er vergönnt. Besonders an einem bestimmten Tag schlafen wir alle schlecht ...

Sonntag zählen wir Schäfchen

Englische Mediziner haben per Umfrage herausgefunden, dass wir ausgerechnet am Sonntag am schlechtesten schlafen.

Dabei leben viele nur auf den Sonntag hin - auf das Nichtstun, das Ausschlafen, das Rumgammeln. Doch das süße Nichts hat auch mal ein Ende. Und dann setzt das Gedankenkarussell über To-Do-Listen und Termine ein. Und genau das lässt uns am Sonntagabend nicht zur Ruhe kommen.

Laut Umfrage schlafen wir in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei bis sechs Stunden weniger als sonst. Dies bestätigt die Hälfte der rund 1.000 Umfrage-Teilnehmer.

Junge Frau will aufstehen, doch ihre Beine reagieren nicht mehr

Schlafmangel am Wochenanfang

Doch der Sonntag ist nicht der einzige Tag, an dem wir schlecht schlafen. Montag und Dienstag folgen ihm auf dem Fuß. Am Montag haben immerhin 23 Prozent Schlafprobleme. Und immer noch 14 Prozent aller Befragten berichten am Dienstag von Schlafmangel.

Samstag - der beste Tag zum Schlafen

Gegen Ende der Woche schlafen wir alle besser! Es beginnt schon am Donnerstag, doch der Samstag ist für uns der beste Schlaftag. Nur drei Prozent der Umfrage-Teilnehmer gaben hier Schlafmangel an. Vielleicht, weil wir erschöpft von der Woche sind oder einfach entspannter? Weil wir wissen, dass wir ausschlafen können?

Am besten wir tun so, als ob jeder Tag ein Samstag wäre. Dann klappt's auch mit dem erholsamen Schlaf.

KG
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.