Schlecht geschlafen letzte Nacht? Das kannst du jetzt tun!

Uuuaaaah, gähn … Du hast dich letzte Nacht mehr hin und her gewälzt als alles andere? Wir verraten, was du jetzt gegen die Müdigkeit tun kannst!

Tick, tack, tick, tack … 1 Uhr morgens, du liegst im Bett – hellwach. Weil der Partner schnarcht, weil quälende Gedanken einfach nicht verschwinden wollen oder weil das Abendessen schwer im Magen liegt. Und das Schlimmste: Du weißt da schon, der nächste Morgen geht – nun ja – genauso bescheiden weiter. Kommt dir bekannt vor? 

Sommer-Tipp: So kratzt du nie wieder einen Mückenstich auf

Schlecht geschlafen letzte Nacht – was tun?

Dummerweise wartet der Tag nicht, und nochmal hinlegen ist auch keine Option. Was also tun? Außer Unmengen Kaffee in sich hineinzuschütten? Wir haben in der Redaktion gebrainstormt: Was machen wir, wenn die vergangene Nacht nicht gerade erholsam war? Hier kommen fünf Tipps, die uns gegen die Müdigkeit helfen! 

  1. Du bist gerade noch in der Bahn auf dem Weg ins Büro? Dann hopp, an der nächsten Haltestelle raus! Ja, ja, es sitzt sich gerade so gemütlich, und wenigstens die leeetzten Minuten vor Arbeitsbeginn könnte man doch nutzen, um wenigstens noch kurz die Äuglein … nix da! Seien wir ehrlich: Diese vermeintliche Ruhepause bringt genauso wenig wie das "Nur noch fünf Minuten"-Snoozen am Morgen. Eine Station eher aussteigen und den Rest des Weges zu Fuß marschieren bringt dagegen den Kreislauf in Schwung und pustet Sauerstoff in Hirn und Lungen. Also, hopp!
  2. Ob gerade angekommen im Office oder noch zu Hause im fünften Stock – ja, die Verlockung ist groß, aber nimm ausgerechnet heute lieber die Treppe statt den Fahrstuhl. Vorher wirst du "Sch***e" fluchen und währenddessen auch. Aber hinterher wirst du dich besser fühlen – alleine deshalb, weil du dir auf die Schulter klopfen kannst, dass du dich überwunden hast. Erstes Erfolgserlebnis des Tages: Check!
  3. Okay, dieser Tipp einer Kollegin sorgte erstmal für Schmunzeln. Morgensex? Wenn man doch eh schon schlecht geschlafen hat? Aber hey –warum eigentlich nicht. Immerhin ruft der Liebesakt bekanntermaßen Glückshormone in uns hervor (Stichwort Versöhnungssex – gleicher Effekt). Und so lassen sich auch schlaflose Stunden immerhin zweckmäßig nutzen … 😉
  4. Du hörst normalerweise immer ein Hörbuch in der Bahn? Oder den ewig gleichen Radiosender im Auto? Mach' dir heute mal besondere Musik auf die Ohren! Entweder bereitest du extra für Tage wie diese eine Playlist vor – zum Beispiel mit deinen persönlichen Gute-Laune-Hits. Oder du spielst eine Liste ab, die du sonst in anderen Situationen hörst. Nämlich solchen, die dein Hirn mit Energie verbindet. Jogging-Playlist an, und go! 🙅
  5. Ohne Kaffee geht's nicht? Geht doch! Für einen Energieschub sorgt zum Beispiel auch Grüner Tee. Der enthält ebenfalls – je nach Sorte mehr oder weniger – reichlich Koffein. Aber Achtung: Grüntee wirkt, wie auch Kaffee, harntreibend. Vor einem wichtigen Meeting also lieber zu Alternativen greifen. Zum Beispiel zu diesen: 8 Lebensmittel, die wach machen (außer Kaffee)!

Hilft alles nix? Dann kommt hier zumindest die Mutmach-Parole: Die nächste Nacht kommt vielleicht spät, aber sie kommt. Und bis dahin: Durchhalten – you can do it! 💪

Tipps für besseren Schlaf

Du hast öfter das Problem, nachts aufzuwachen? Vielleicht hilft dir das: 6 Tipps, wie ihr mitten in der Nacht wieder einschlafen könnt.

Zur Vorbeugung hilfreich zu wissen: Auch einzelne Lebensmittel können uns die Nachtruhe rauben. Welche das sind, liest du hier: Tipps für besseren Schlaf: Was wir abends besser nicht essen sollten.


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.