VG-Wort Pixel

Sehnenscheidenentzündungs-Hausmittel Was hilft?

Hausmittel bei Sehnenscheidenentzündung: Person fasst sich am PC ans Handgelenk
© interstid / Shutterstock
Die Sehnenscheide entzündet sich häufig am Handgelenk und schränkt uns ein. Welche Hausmittel bei einer Sehnenscheidenentzündung helfen, erfährst du hier. 

Wie entsteht eine Sehnenscheidenentzündung?

Die Sehnenscheide entzündet sich meist aus Überlastung, die aufgrund von ständig wiederholten Bewegungsabläufen entsteht. Sehnenscheiden umschließen die Sehnen an den Partien, an denen starke Belastungen zum Tragen kommen. Durch ihre Flüssigkeit und ihr Gewebe schützen sie die Sehnen, die in Verbindung mit den Muskeln und Knochen stehen.

In der Fachsprache wird die Sehnenscheidenentzündung als Tendovaginitis bezeichnet. Sie betrifft meist das Handgelenk, den Arm oder die Finger. Auch das Bein oder der Fuß können betroffen sein. Mithilfe von Sehnenscheidenentzündungs-Hausmitteln lassen sich die Beschwerden mindern, trotzdem sollte die Behandlung immer mit dem Arzt abgesprochen werden.

Sehnenscheidenentzündung: Symptome im Überblick

Folgende Symptome deuten auf eine Sehnenscheidenentzündung hin:

  • Gelenk reibt oder knirscht aufgrund einer angeschlagenen Sehnenscheide
  • Rötung oder Schwellung an den betroffenen Stellen
  • Bewegung an der Stelle nur eingeschränkt möglich
  • Schmerzen, teils ziehend, treten auf. Sowohl bei Bewegung als auch im Ruhezustand

Ursachen einer Sehnenscheidenentzündung

Folgende Auslöser kommen für eine Sehnenscheidenentzündung infrage:

  • Bürotätigkeit: Jemand, der täglich vor dem Computer arbeitet, führt immer dieselbe Bewegung aus, was schnell zu einer Sehnenscheidenentzündung führen kann. Zum Beispiel sind der Arm und die Hand beim Tippen an der Tastatur und Maus permanent in einer ähnlichen Position. Auch das Handgelenk sowie die Finger werden belastet und die Sehnenscheide kann sich eine Entzündung zuziehen.
  • Sport und Musik: Dasselbe gilt für das Erlernen eines Instrumentes oder das Ausüben einer Sportart, die mit viel Gehen oder Laufen verbunden ist. Ein falscher Schritt oder schlechtes Schuhwerk können die Entzündung schon begünstigen. Auch beim Tennis zieht man sich leicht eine entsprechende Verletzung zu. Bei Musikinstrumenten werden dagegen vor allem die Finger und Handgelenke strapaziert.
  • Krankheiten: Diabetes, Arthritis oder Gicht können ebenfalls belastend wirken.

Hausmittel bei Sehnenscheidenentzündung: 4 tolle Tipps

Es gibt verschiedene Hausmittel bei einer Sehnenscheidenentzündung, die Betroffenen bei Beschwerden helfen. Diese Tipps wirken gut gegen die Entzündung:

  • Quarkwickel: Nimm für dieses Sehnenscheidenentzündungs-Hausmittel etwas Quark und streiche ihn etwa fingerdick auf ein Tuch. Das Tuch wickelst du nun um die Stelle. Zur Stabilisierung wickelst du nun noch ein Tuch um das erste und lässt den Quarkwickel am Gelenk, bis der Quark anfängt zu bröckeln.
  • Kühlen: Kälte lindert Entzündungen und Schmerzen. Nimm dir also kühle Umschläge oder Eis. Achte jedoch darauf, ein Tuch zwischen Eis und Haut zu legen, da die Haut sonst zu stark abkühlt oder gar erfriert.
  • Wärme: Wärme kann bei einer chronischen Sehnenscheidenentzündung helfen. Letztlich kannst du für dich experimentieren, ob dein Körper mit Wärme oder Kälte besser zurechtkommt. Bei Wärme können Cremes, Salben, Gele oder auch ein heißes Bad helfen.
  • Pferdesalbe: Diese Salbe kann explizit bei Entzündungen einer Sehne oder Muskeln helfen. Du kannst sie in der Apotheke oder in Drogerien erwerben.

Sehnenscheidenentzündungs-Hausmittel: Behandlung beim Arzt

Eine Sehnenscheidenentzündung sollte immer medizinisch behandelt werden, auch wenn Hausmittel unterstützend wirken können. Dabei kommen sowohl eine konservative Behandlung als auch eine Operation in Frage. Zunächst wird der Arzt versuchen, dem Gelenk mit Medikamenten, einer Physiotherapie oder dem Tapen bestimmter Stellen zu helfen. Wenn diese Maßnahmen keine Früchte tragen, kommt eine Operation gegen die Sehnenscheidenentzündung in Betracht. Bei dem Eingriff wird das entzündete Gewebe entfernt oder eingeschnitten. Es handelt sich um einen Routineeingriff, bei dem du normalerweise noch am gleichen Tag wieder entlassen wirst.

Lesetipps: Du weißt jetzt alles, was du über eine Sehnenscheidenentzündung und passende Hausmittel dazu wissen solltest. Venenentzündung-Hausmittel verraten wir hier. Du hast Zahnschmerzen? Welche Hausmittel gegen Zahnschmerzen helfen, erfährst du hier. Zudem verraten wir dir, welche Wirkung Ginseng entfacht.

Wenn du dich mit anderen über Symptome, Beschwerden und Ursachen austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Quellen

Wenzel, P.: Hausapotheke: Wirksame Hilfe aus Naturheilkunde und Schulmedizin, GU-Verlag, 3. Auflage, 2007

Grifka, J. & Krämer, J.: Orthopädie Unfallchirurgie, Springer Verlag, 2013

Wegner, U.: Sportverletzungen: Symptome, Ursachen, Therapie, Schlütersche, 2. Ausgabe, 2002


Mehr zum Thema