Eine Frau kann plötzlich keine Männerstimmen mehr hören: Was steckt dahinter?

Eine kerngesunde Frau wacht eines Morgens auf und kann ihren Freund nicht mehr hören. Sie geht sofort ins Krankenhaus, wo sie Ärtztinnen und Krankenschwestern mühelos versteht. Was ist passiert?

Was würdest du vermuten, wenn du morgens aufwachst, die Lippenbewegungen deines Partners siehst, ihn aber nicht hören kannst? Die naheliegendste Antwort: Hörsturz! Alarm!

Niederfrequenz-Hörverlust: Männer bleiben stumm

Genauso hat eine Frau in Xiamen (China) reagiert, als ihr genau das widerfahren ist. Sie legte sich abends ins Bett, als sie einen merkwürdigen Klingelton  im Ohr hörte und ihr schlecht wurde. Am nächsten Morgen konnte sie ihren Mann nicht mehr verstehen, wie die Daily Mail berichtet.

Der erste Weg führte sie ins Krankenhaus Qianpu Hospital – und schon auf dem Weg dorthin fiel ihr etwas Außergewöhnliches auf: Die Stimmen von Frauen konnte sie problemlos hören – nur die von Männern konnte sie nicht mehr wahrnehmen.

Sie ließ sich von einer Hals-Nasen-Ohren-Ärztin untersuchen, die folgende Diagnose stellte: Niederfrequenz-Hörverlust. Soll heißen: Die Patientin konnte keine tiefen Töne mehr hören – ein Symptom, an dem statistisch gesehen nur einer von 13.000 Schwerhörigen leidet.

Auslöser: Stress – Heilung: Ruhe

Dieser Niederfrequenz-Hörverlust kann genetisch bedingt sein, wird ärztlichen Vermutungen zufolge aber auch durch psychische Belastung wie etwa Stress und Schlafmangel ausgelöst. Und so plötzlich diese Hörstörung auftritt, so schnell kann sie rein theoretisch auch wieder verschwinden. Alles, was zur Heilung benötigt wird, ist Ruhe, Stille, Erholung. Während des Heilungsprozesses kann ein spezielles Hörgerät dabei helfen, auch tiefe Stimmen wahrzunehmen.

Bei Twitter kommentierten Frauen: "Männer sind also zur Krankheit geworden" oder auch "Hoffentlich wird es zur Epidemie", "Kann man sich das irgendwo kaufen?!" oder: "Ist das ansteckend? Ich frage für eine Freundin..."

Übrigens: Das Gegenteil, also die sogenannte Hochtonschwerhörigkeit, gehört zu den häufigsten Hörkrankheiten. Dabei können Betroffene Frauen- und Kinderstimmen nur schlecht verstehen. Die Ursache dafür liegen in hoher Lärmbelastung, die Haarzellen zerstört.

Videotipp: Seltene Krakheit – die kleine Milly braucht dringend Hilfe

Seltene Krankheit: Die kleine Milly braucht dringend Hilfe

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Seltene Krankheit: Frau hört keine Männerstimmen!
Eine Frau kann plötzlich keine Männerstimmen mehr hören: Was steckt dahinter?

Eine kerngesunde Frau wacht eines Morgens auf und kann ihren Freund nicht mehr hören. Sie geht sofort ins Krankenhaus, wo sie Ärtztinnen und Krankenschwestern mühelos versteht. Was ist passiert?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden