VG-Wort Pixel

Stille Gefahr 3 Symptome eines stummen Schlaganfalls

Stummer Schlaganfall: Grafik eines Gehirns
© peterschreiber.media / Adobe Stock
Nicht jeder Schlaganfall macht sich mit den typischen Symptomen wie Seh- oder Sprachstörungen bemerkbar. Diese 3 Anzeichen deuten auf einen sogenannten stummen Schlaganfall hin.

Inhaltsverzeichnis

Jedes Jahr erleiden laut "Bundesministerium für Bildung und Forschung" mehr als 250.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall – damit ist er die dritthäufigste Todesursache hierzulande. Beim Schlaganfall gilt: Je schneller geholfen wird, desto höher ist die Chance, dass keine bleibenden Schäden entstehen. Deshalb ist es so wichtig, die Symptome wie beispielsweise Seh- und Sprachstörungen zu erkennen und dann den Notruf zu wählen.

Die Gefahr des stummen Schlaganfalls

Allerdings macht sich nicht jeder Schlaganfall durch diese deutlichen Symptome bemerkbar. Es kommt darauf an, wo er auftritt. Ist ein Gehirnareal betroffen, das nicht für die Sprache oder Bewegung des Körpers zuständig ist, bleiben die typischen Symptome aus. Oft lassen sich die Folgen erst dann bemerken, wenn bereits mehrere kleine stumme Schlaganfälle aufgetreten sind.

3 Symptome des stummen Schlaganfalls

Laut der "Deutschen Schlaganfall-Hilfe" sprechen folgende Symptome für einen stummen Schlaganfall:

  • Wesensänderungen
  • Gedächtnisstörungen
  • Gangstörungen

Deshalb werden solche Schlaganfälle auch häufig eher zufällig erkannt, beispielsweise durch ein CT oder MRT, das eigentlich wegen anderer Beschwerden durchgeführt wurde. "Wie häufig Schlaganfälle zufällig entdeckt werden, hängt stark von der verwendeten Untersuchungsmethode ab", so Christian Nolte, Leiter im der Schlaganfall Spezialstation der Klinik für Neurologie am Charité Campus Benjamin Franklin, in einem Interview auf der Seite des Charité.

Risikofaktoren eines stummen Schlaganfalls

Hilfreich ist, dass es beim stummen Schlaganfall die gleichen Risikofaktoren wie beim klassischen Schlaganfall gibt. Zu den Risikofaktoren zählen vor allem:

  • Bluthochdruck
  • Arteriosklerose
  • Diabetes
  • Vorhofflimmern
  • Rauchen

Außerdem steigt das Risiko für einen Schlaganfall generell mit dem Alter. "Interessanterweise findet man viele stumme Schlaganfälle aber auch nach medizinischen Eingriffen am Herzen, wie zum Beispiel nach Herzklappenersatz", so Nolte. Betroffene Patient:innen sollten deshalb besonders aufmerksam sein, was die Symptome des stummen Schlaganfalls angeht.

Verwendete Quellen: schlaganfallcentrum.charite.de, schlaganfall-hilfe.de, gesundheitsforschung-bmbf.de

Brigitte

Mehr zum Thema