Du legst immer Papier auf Klobrillen? Ab jetzt machst du das nie wieder!

Eklig! Auf öffentlichen Toiletten tummeln sich nicht nur auf der Klobrille Bakterien.

Wir mögen einfach keine öffentlichen Toiletten – meist stinkt es dort und unhygienisch ist es sowieso. Was tun wir also, wenn die Blase einfach nicht bis Zuhause warten kann? Wir decken die Klobrille einfach mit x Lagen Toilettenpapier ab – das wird all die ekligen Bakterien schon fernhalten. Und hier nun die schlechte Nachricht: Die Klopapier-Barriere bringt leider überhaupt nix!

Sprechen im Schlaf ist in diesem Fall ein Anzeichen von Krankheit

Die Bakterien, die sich auf den WCs tummeln lassen sich von dem bisschen Klopapier nämlich nicht abhalten – sie bahnen sich einfach einen Weg durch das dünne Papier. Und überhaupt: Nicht nur die Toilette ist voll mit Bakterien. Auch das Klopapier, die Wände – einfach alles – sind voll davon.

Was also tun?

Am besten ist es also, wenn wir den Klositz gar nicht erst berühren. Darüberhocken lautet hier also die Devise!

Verrückt machen sollten wir uns aber dennoch nicht. Wie 'Asap Science' erklärt, tummeln sich auf einem haushaltsüblichen Spülschwamm 200.000 Mal mehr Bakterien als auf einer öffentlichen Toilette. Und die müssen noch nicht einmal krank machen, immerhin tragen wir die meisten von ihnen bereits im Körper.

Dennoch: Das gründliche Händewaschen mit ausrechend Seife nach jedem Klogang ist unverzichtbar. 

ag
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.