Vagina-Geruch? Diese 5 Gründe können dahinterstecken!

Jede Frau hat einen einzigartigen Intimgeruch. Aber verändert sich der Vagina-Geruch, kann das auch Aufschluss über die eigene Gesundheit geben!

Jeder Vagina-Geruch ist einzigartig – und auch wenn frau dieser manchmal unangenehm sein kann, ist es doch wichtig, ihn zu kennen. Denn wenn die Vagina plötzlich anders riecht, als man es gewohnt ist, kann es verschiedene Ursachen dafür geben. Und die meisten davon haben mit der eigenen Gesundheit zu tun.

5 Gründe für Vagina-Geruch

1. Fischig

Vermutlich hat fast jede Frau schon mal einen fischigen Intimgeruch an sich wahrgenommen und war davon eher unangenehm berührt. Und das nicht ohne Grund: In den meisten Fällen deutet die fischige Note auf eine Infektion hin. Bildet sich zusätzlich ein starker, gräulich-weißer Ausfluss, liegt eine bakterielle Vaginose als Auslöser nahe. Hier wird ein unverzüglicher Besuch bei Gynäkologen nötig.

 2. Metallisch

Metallischer Geruch erinnert die meisten Menschen an Blut. Und darauf lässt sich auch ein metallischer Vagina-Geruch zurückführen: Viele Frauen stellen vor, während und ein paar Tage nach der Periode diesen Geruch in ihrem Intimbereich fest, der sich auf das Menstruationsblut zurückführen lässt – und damit harmlos ist.

3. Faulig

Ein fauliger Geruch erinnert oft an etwas Gammeliges. Und genau das könnte auch die Ursache der unschönen Duftnote sein: Der Geruch deutet daraufhin, dass sich viele Bakterien auf einem Haufen tummeln – zum Beispiel auf einem Tampon, den man schon zu lange trägt. Gerade an schwächeren Tagen vergisst frau ja mal den regelmäßigen Wechsel der Perioden-Helfer. Als erste Maßnahme gilt es also, den Tampon zu wechseln. Das hilft nicht oder es ist gar kein Tampon vorhanden? Dann ab zum Arzt!

4. Moschusartig

Ein moschusartiger Geruch ist meist kein Grund zur Sorge. Er tritt bei vielen Frauen in der Regel nach einem harten Sportprogramm auf. Denn durch das Training sammelt sich auch im Intimbereich viel Schweiß – die hohe Feuchtigkeit sorgt dann für den Geruch. Hier hilft meist schon ein schneller Wechsel der Kleidung, einige Frauen fühlen sich aber auch erst nach einer Dusche wieder frisch "da unten".

5. Hefig

Der Geruch nach Hefe ist oft nur dezent wahrzunehmen, aber die Hefepilzinfektion als Auslöser ist meist trotzdem schnell gefunden. Denn neben dem Geruch sorgt der Infekt auch für einen etwas festeren, weißlichen Ausfluss. Hier hilft nur ein zeitnaher Termin beim Frauenarzt.

Videotipp: 7 außergewöhnliche Fakten über die Vagina

Der 45-Sekunden-Orgasmus und 6 weitere außergewöhnliche Fakten über die Vagina

Du interessierst dich für Themen rund um den weiblichen Zyklus? Dann schau doch mal in unsere Artikel Schmierblutung statt Periode, Periode bleibt aus oder Regelschmerzen.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt