Vorsicht, heiß! Hitze kann Pille wirkungslos machen

Packt ihr die Pille auch im Sommer in die Tasche, um sie griffbereit zu haben? Dann solltet ihr das besser lassen - Hitze ist Gift für das Verhütungsmittel.

Auch im Sommer solltet ihr in Sachen Verhütung einen kühlen Kopf bewahren. Denn hohe Temperaturen und UV-Strahlung können die Pille wirkungslos machen. Das steht übrigens auch im Beipackzettel. Unter dem Punkt "Wie ist das Medikament aufzubewahren?", findet ihr in der Regel eine Temperaturanabgabe.

Erste medizinische Studie zur Menstruationstasse enthüllt Verblüffendes

Warum ist Hitze Gift für die Pille?

Wenn es der Pille zu heiß wird, beginnen sich die Bestandteile des Verhütungsmittels voneinander zu lösen. Das kann dazu führen, dass die verhütende Wirkung verschwindet. Lasst ihr die Pille im Sommer zum Beispiel im überhitzten Auto oder in der Handtasche liegen, ist die 25-Grad-Marke schnell geknackt.

Das Blöde daran: Ihr könnt eigentlich nicht erkennen, ob die Pille noch wirkt oder nicht. Das Gleiche gilt übrigens auch für Kondome, die bei Hitze verhärten oder brüchig werden können.

Wie könnt ihr das verhindern?

Verhütungsmittel gehören nicht in die Handtasche, sondern im besten Fall in den Kühlschrank. Und wenn ihr in den Süden reist, solltet ihr die Pille unbedingt im klimatisierten Hotelzimmer lassen. Dasselbe gilt für Kondome.

Übrigens: Auch Medikamente, insbesondere Antibiotika, können die Wirkung der Pille beeinträchtigen - jede Einnahme von Arzneimitteln sollte deshalb mit dem Gynäkologen besprochen werden.

jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.