24-Jährige nach Krebsdiagnose: Diese Warnung gilt uns allen!

Heather Keating will verhindern, dass andere Frauen ihren Fehler wiederholen - und vielleicht dafür mit dem Leben bezahlen müssen.

This week is cervical cancer awareness week. So please share my story to let people know the importance of going for...

Gepostet von Heather Ryan am Montag, 25. Januar 2016

Gebärmutterhalskrebs - eine tückische Gefahr, an die niemand gerne denkt - und die uns doch alle jederzeit treffen kann. Die 24-jährige Heather Keating ließ sich trotz deutlicher Symptome nicht testen, weil ihre Krankenversicherung den notwendigen Abstrich nicht bezahlen wollte.

Auf Facebook will sie nun Aufmerksamkeit für das unterschätzte Risiko erzeugen - und appelliert an alle anderen Frauen, sich unbedingt regelmäßig testen zu lassen:

"In meinen wildesten Träumen hätte ich nicht gedacht, dass ich Krebs haben könnte"

"Mit 24 wurde bei mir Gebärmutterhalskrebs der ersten Stufe festgestellt. Weil ich erst 24 war, hatte ich keinen Anspruch auf einen kostenlosen Abstrich, und die Zellveränderungen in meinem Gebärmutterhals wurden nicht im Frühstadium erkannt.

Ich fing an zu bluten, auch wenn ich nicht meine Tage hatte - oder auch nach dem Sex. Ich ging zu meinem Hausarzt und hörte, dass ich für einen Abstrich zurückkommen solle, wenn ich 25 bin. Ich dachte mir, dass das schon okay wäre. Ich hätte mir in den wildesten Träumen nicht vorgestellt, dass ich Krebs haben könnte.

Drei Monate später wurden die Blutungen schlimmer und ich wurde anämisch. Ich ging wieder zum Hausarzt und bekam eine Überweisung für den Frauenarzt. Mir wurden Gewebeproben entnommen und ich wurde zu einem gynäkologischen Krebsspezialisten geschickt, der mich in "das Zimmer" brachte. Ihr wisst schon: Das Zimmer, wo den Leuten schlechte Nachrichten überbracht werden. Mit einer Taschentuchpackung auf dem Tisch.

Ich wusste, was da auf mich zukam ...

"Ich hatte Glück. So, so, so viel Glück!"

Mir wurde gesagt, dass ich Gebärmutterhalskrebs habe, und bekam etwas Infomaterial. Ich brauchte eine Kernspintomografie, um zu sehen, ob sich der Krebs bereits über den Gebärmutterhals hinaus ausgebreitet hat.

Zum Glück war der Krebs nur im Gebärmutterhals und konnte operativ entfernt werden. Vier Wochen, nachdem ich vom Krebs erfahren hatte, war er schon wieder verschwunden.

Ich hatte Glück, so, so, so viel Glück, dass ich das gerade noch rechtzeitig bemerkt habe.

ICH BIN FREI VON KREBS!!

Gebärmutterhalskrebs: Bei diesen Symptomen musst du sofort zum Arzt!

Für Heather ist gerade noch mal alles gut gegangen - doch sie ruft andere Frauen dazu auf, unbedingt auf ihren Körper zu hören:

"Wenn ihr über 25 Jahre alt seid, macht unbedingt einen Termin für einen Abstrich! Diese Untersuchung ist so wichtig. Ich wünschte, ich hätte die Zellveränderung bemerkt, bevor sie zu Krebs werden konnte. Wenn du jünger als 25 bist und das Gefühl hast, es stimmt etwas nicht, lasse das unbedingt von einem Arzt überprüfen!"

Heather nennt die Symptome, bei denen eure Alarmglocken schrillen sollten:

Auffällige Blutungen bei:

- besonders starker oder langer Periode

- in den Wochen zwischen der Regelblutung

- nach dem Sex

- nach den Wechseljahren

Streng riechender Scheidenausfluss, Druck oder Schmerzen im Becken oder beim Geschlechtsverkehr.

Vorsorge ist besser!

Schon ab 20 Jahren habt ihr Anspruch auf regelmäßige Vorsorge-Untersuchungen! Informiert euch am besten direkt beim Frauenarzt, in welchen Abständen ihr einen Pap-Test durchführen solltet, und nehmt diese Möglichkeit wahr. Und vor allem: Bei jedem auffälligen Symptom sofort einen Arzt aufsuchen! Je früher eine beginnende Krebserkrankung bemerkt wird, desto höher sind eure Heilungschancen!

Für Heather ist es gut ausgegangen - viele andere Frauen haben leider weniger Glück. Und jeder Todesfall durch Gebärmutterhalskrebs ist einer zuviel - vor allem, wenn wir das Risiko mit etwas Achtsamkeit so stark vermindern können!

heh
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.