VG-Wort Pixel

DAS bedeuten die kleinen Grübchen am unteren Rücken


Wenn du sie nicht selber hast, hast du sie bestimmt schon mal bei jemanden gesehen: diese kleinen Grübchen am Rücken! Doch warum haben einige Frauen diese Einbuchtungen und andere nicht? Und was verraten sie über die jeweilige Person? Wir klären auf!

app-Was diese Rückengrübchen über dich aussagen (1)

Hast du dich auch schon mal gefragt, wo die zwei kleinen Einbuchtungen am unteren Rücken herkommen? Schon seit jeher gelten die sogenannten Lenden – oder Venusgrübchen als erotisch und werden besonders in der Aktfotografie immer gerne hervorgehoben. Ob eine Frau diese Dellen hat oder nicht, ist allerdings genetisch bedingt – Sport oder eine Diät sind also zwecklos. Doch was bedeuten die Grübchen überhaupt?

Zuallererst: Die Lendengrübchen, im Fachjargon Fossae lumbales laterales genannt, sind die Eckpunkte der Michalis-Raute, einem oberflächlich sichtbaren Relief im Bereich des Kreuzbeins. Sie sind weder gefährlich noch dienen sie einem physiologischen Zweck.

Frauen, die sie haben, dürfen sich dennoch freuen. Da die Grübchen erst bei einem geringen Körperfettanteil sichtbar werden, sind sie ein Zeichen für gute Gesundheit und eine gute Durchblutung. Und auch in Sachen Sex gibt es für die Frauen mit Grübchen eine gute Nachricht. Denn wer einen gut durchbluteten Körper hat, kommt beim Liebesspiel leichter zum Orgasmus.


Mehr zum Thema