Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Was du wissen solltest

Normalerweise nehmen wir genügend Kalium mit unserem Essen auf. Doch verschiedene Ursachen können ein Defizit zur Folge haben. Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Welche Symptome auftreten können, erfährst du hier.

Was ist Kalium?

Elektrolyte sind kleine geladene Teilchen (Ionen), die wichtig sind für die Flüssigkeitsverteilung und den Wasserhaushalt im Körper. Kalium ist ein Elektrolyt und gehört zu den positiv geladenen Kationen, genauso wie Natrium, Calcium und Magnesium, während Chlorid, Bikarbonat und Phosphat zu den negativ geladenen Anionen gehören.

Kalium befindet sich vor allem in den Zellen und ist für die elektrische Funktion aller Körperzellen wichtig. Es ermöglicht die Reizüberleitung zwischen Nerv und Muskel – also auch die Aktivität des Herzmuskels. Kurz gesagt: Kalium ist wichtig für Wasserhaushalt, Nervenleitung und Muskeltätigkeit. Wir nehmen den Mineralstoff über die Nahrung auf, ausgeschieden wird er über die Nieren.

Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar?

Auch wenn wir im Normalfall über eine ausgewogene Ernährung genügend von dem Mineralstoff aufnehmen, gibt es Gründe, die einen Mangel verursachen können. Die Ursachen für einen Kaliummangel sind sehr verschieden: Für Störungen des Elektrolythaushaltes können zum Beispiel Durchfall, Erbrechen, Schwitzen und Blutverlust verantwortlich sein. Auch bestimmte Medikamente (z. B. harntreibende Mittel, sogen. Diuretika, oder Abführmittel), kaliumarme Ernährung (wie bspw. Fasten) oder Nierenerkrankungen können zu Kaliummangel führen. Menschen die von einer Nierenkrankheit betroffen sind, Entwässerungstabletten nehmen, eine Herzschwäche oder Herzrhythmusstörungen haben, sind also anfällig für Kaliummangel. In diesen Fällen ist es wichtig, den Kaliumspiegel regelmäßig beim Arzt überprüfen zu lassen.

An diesen Symptomen erkennst du einen Kaliummangel

Aber wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Verschiedene Symptome können dabei auftreten:

  • Konzentrationsstörungen
  • Antriebslosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Muskelschwäche
  • Verstopfung
  • Herzrhythmusstörungen bei anhaltendem Mangel

Die Symptome müssen nicht auf einen Kaliummangel hinweisen, da sie bei verschiedenen Erkrankungen auftreten können. Bei Verdacht auf einen Kaliummangel, solltest du dir ärztlichen Rat einholen. Auch Kaliumpräparate solltest du nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt einnehmen!  

In diesen Lebensmitteln steckt viel Kalium

Meist lässt sich ein leichter Mangel durch Lebensmittel wieder ausgleichen. Kalium steckt in den meisten Lebensmitteln und kommt sowohl in tierischen als auch pflanzlichen vor. Besonders reich an Kalium sind zum Beispiel:

  • Aprikosen
  • Bananen
  • Karotten
  • Kohlrabi
  • Avocado
  • Tomaten
  • Hasel- und Erdnüsse
  • Cashewkerne
  • Mandeln
  • Dinkel-, Roggen-, Buchweizenvollkornmehl

Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Die empfohlene Menge

Normalerweise nehmen wir mit unserer Nahrung genug Kalium auf. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt als Schätzwert für Erwachsene 4000 mg Kalium pro Tag an. Bei Kindern und Jugendlichen schwankt der Wert je nach Alter zwischen 400 und 4000 mg pro Tag.

Von einem Kaliummangel (Hypokaliämie) sprechen Ärzte, wenn die Werte unter dem Normbereich liegen, bei Erwachsenen gilt ein Wert zwischen 3,5 und 5,0 mmol/l im Blut als normal. Ob du tatsächlich einen Kaliummangel hast, kann dein Arzt bestimmen. Dieser wird den ermittelten Wert mit anderen Faktoren, wie z. B. tageszeitliche Schwankungen, für dich einordnen.

Übrigens: Hier findest du Tipps bei Magen-Darm-Problemen: Wie Übelkeit und Verstopfung entstehen und was dagegen hilft, sowie: Was hilft gegen Durchfall? 

Videotipp: 5 Lebensmittel, die wir unbewusst immer falsch essen

Diese Lebensmittel esst ihr falsch
jd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Was du wissen solltest: Verschiedene Gemüsesorten und Samen stehen auf einem Tisch
Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Was du wissen solltest

Normalerweise nehmen wir genügend Kalium mit unserem Essen auf. Doch verschiedene Ursachen können ein Defizit zur Folge haben. Wie macht sich Kaliummangel bemerkbar? Welche Symptome auftreten können, erfährst du hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden