Wirkung von MSM: Pulver für die Gelenke?

MSM wird als Nahrungsergänzung gerne bei Entzündungen und bestimmten Schmerzen verwendet. Was dahinter steckt, erfährst du hier.

Wirkung von MSM: Einleitung

  • Bei MSM handelt es sich um die Abkürzung von Methylsulfonylmethan. Methylsulfonylmethan ist eine organische Schwefelverbindung und kommt sowohl im medizinischen Bereich als auch als Nahrungsergänzungsmittel zum Einsatz.
  • Studien haben eine entzündungslindernde Wirkung von MSM gerade im Hinblick auf Erkrankungen der Gelenke, beispielsweise Arthrose, festgestellt. Wir zeigen dir, wann eine Einnahme von Methylsulfonylmethan deinem Körper helfen kann und bei welcher Dosierung Nebenwirkungen mit hoher Wahrscheinlichkeit vermieden werden können.

Wirkung von MSM: MSM und der Schwefelmangel

  • Methylsulfonylmethan findet sich in der Natur in vielen Pflanzen und Tieren wieder. Somit ist MSM auch in vielen Lebensmitteln enthalten. Als Nahrungsergänzungsmittel verwenden es manche Menschen, um einem Schwefelmangel vorzubeugen oder diesen auszugleichen.
  • Unser Körper selbst enthält auch etwa 0,2 Prozent Schwefel. Da Schwefel zusätzlich über die Ernährung sowieso eingenommen wird, liegt in den seltensten Fällen ein Mangel vor. Da jedoch viele Lebensmittel heutzutage so stark verarbeitet sind, dass natürliche Inhaltsstoffe zerstört werden, kann eine unzureichende Versorgung im Einzelfall vorkommen. Insgesamt ist die Einnahme von MSM in Form von Nahrungsergänzungsmitteln durchaus umstritten.

Wirkung von MSM: Wofür braucht der Körper Schwefel?

  • Schwefel ist in unserem Körper an vielen wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt.
  • Die Produktion von Hormonen und Enzymen sowie Aminosäuren wird von Schwefel unterstützt.

Wirkung von MSM: Welche Lebensmittel enthalten Methylsulfonylmethan?

  • Obst und Gemüse
  • Nüsse
  • Fleisch
  • Fisch
  • Hülsenfrüchte

Wirkung von MSM: Dafür kann die Einnahme deinem Körper helfen

  • Bei Arthrose, Arthritis oder allgemein Entzündungen/Schmerzen der Gelenke oder Sehnen
  • Bei Verdauungsproblemen
  • Allergien
  • Harnwegserkrankungen
  • Zum Abnehmen (wenn wirklich Schwefelmangel vorliegt)
  • Entzündungen der Haut
  • Schmerzen bei der Verdauung
Obstauslage im Supermarkt

Wirkung von MSM: Informationen zur Einnahme

MSM kann in Form von Pulver als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Wenn es präventiv eingesetzt werden soll, ist eine kontinuierliche, tägliche Einnahme einzuhalten.

Starte zunächst mit einer schwachen Dosierung, um Nebenwirkungen wie Verdauungsprobleme oder Entgiftungserscheinungen zu vermeiden.

Nimm das Pulver mit etwas Saft oder Wasser ein, um den eher bitteren Geschmack von MSM zu verbessern.

Wirkung von MSM: Dosierung

  • Erste 4-5 Tage: 0,75 g
  • Weitere 4-5 Tage: 1,5 g
  • Weitere 4-5 Tage: 2,25 g
  • Danach: 3 g

Informationen zur Ernährung bei Arthrose bekommst du hier. Wie du dir selber einen gesunden Ernährungsplan erstellen kannst, der die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln überflüssig machen könnte, zeigen wir dir ebenfalls.

Wenn du dich mit anderen über deine Ernährung austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.